Teilnahme der IGS Buchholz am Deutschen Schulpreis SPEZIAL 2020-2021

Beim Deutsche Schulpreis SPEZIAL wurden in diesem Schuljahr „Leuchtturmschulen“ ausgezeichnet, „die im Umgang mit der Corona-Krise zukunftsweisende Konzepte entwickelt haben und die Vorbilder für andere sein können“ Von den ca. 30.000 deutschen Schulen konnten bis zum Oktober 2020 Schulen aus ganz Deutschland und deutsche Auslandsschulen für den Deutschen Schulpreis SPEZIAL vorgeschlagen werden. Wir gehörten zu den 366 von Eltern und Schülern vorgeschlagenen Schulen und haben unser Schulkonzept zur Bewältigung der Corona-Krise im Oktober 2020 eingereicht.

Mit unserem Konzept „Unterricht in Coronazeiten 2.0“ gehören wir nunmehr sogar zu den besten 120 Schulen in Deutschland. „Die IGS Buchholz in Niedersachsen entwickelt bereits seit 2012 ihr Medienkonzept kontinuierlich weiter. Die Schule setzt dabei unter anderem auf das Modell „Bring Your Own Device“ (BYOD): Schon ab der 5. Klasse arbeiten alle Schülerinnen und Schüler mit eigenen Laptops. In der Pandemie führt die Schule die „Corona-Lernzeit“ ein, um Lernenden auf den Unterricht im Lockdown oder im Wechselmodell vorzubereiten.

Die Integrierte Gesamtschule möchte mit dem Ansatz des Blended Learning ihre Unterrichtsqualität weiterentwickeln. Sie will den Schülerinnen und Schülern beim Lernen außerhalb des Unterrichts wesentlich mehr Selbstständigkeit und Eigeninitiative zutrauen, um den Präsenzunterricht stärker für Austausch, Ergebnispräsentation, Feedback und Reflexion zu nutzen. In der wöchentlichen „Corona-Lernzeit“ bereiten sich die Lernenden und die Lehrkräfte auf das Blended Learning vor. Gleichzeitig festigt die Schule mit dieser Maßnahme die Grundlagen für ein erfolgreiches Distanzlernen und führt die Kinder des 5. Jahrgangs an das Arbeiten mit eigenen Laptops heran. Die Schülerinnen und Schüler lernen unter anderem, wie sie eigene Lernzeiten festlegen, ihre Umgebung lernfördernd gestalten, selbst Pausen einlegen oder mit anderen auf Distanz lernen. Das Kollegium stimmt die Inhalte der „Corona-Lernzeit“ für die jeweiligen Jahrgänge ab und bereitet sie vor.

Die IGS Buchholz hat mit der „Corona-Lernzeit“ ein klares Konzept erarbeitet, das von allen Beteiligten der Schulgemeinschaft gut umzusetzen ist und sicherstellt, dass alle Schülerinnen und Schüler einen Zugang zu Lernmaterialien haben und am Unterricht teilhaben können. Andere Schulen können von ihr lernen, wie der BYOD-Ansatz konsequent umgesetzt werden und auch unter Corona-Bedingungen gelingen kann“ heißt es in der Bewertung der 60köfigen Jury.

Unter die besten 16 Schulen haben wir es bei diesem Corona-SPEZIAL-Preis nicht geschafft. Im Sommer 2021 werden wir uns beim „normalen“ Deutschen Schulpreis mit unserem Gesamtkonzept bewerben.