Der Bienen-WPK der IGS Buchholz

Der Wahlpflichtkurs Natur und Technik der Klassen 9 und 10 imkert nach dem Sommerbienenkonzept von Karen Lau. Jeweils acht Schülerinnen und Schüler kümmern sich um ein Sommerbienenvolk. Unterstützt wurden wir bei den ersten Schritten von der Imkerin Frau Schmidt von der Imkerei Honigmond in Holm-Seppensen.

Hier ein paar Impressionen aus dem Sommer 2021:

 

Blick in die Beute: hier erkennt man wunderbar den Naturwabenbau der Bienen

Ohne Handschuhe imkern geht auch: Unsere Bienen sind sehr zahm!

Glückliche Bienen, glückliche Schüler.

Faszination Biene – Schüler beim Analysieren des Brutnests

Wortmeldungen der Schüler aus dem WPK zu ihrem Sommerbienenprojekt:

Welche Kompetenzen sollte man mitbringen, um am WPK Bienen erfolgreich teilnehmen zu können?

Man sollte keine Angst haben vor Bienen und einfach offen sein, Neues zu entdecken. Außerdem sollte man eine ruhige Hand haben.

Emilie H.

Mann sollte auf jeden Fall Interesse mitbringen oder auch Bienenkenntnisse. Am wichtigsten aber ist, dass man sich immer gut um das Bienenvolk kümmert. Man muss bereit sein, Verantwortung zu übernehmen.

Khaled N.

Wie gefällt dir die Arbeit an den Bienen?

Mir gefällt die Arbeit mit den Bienen sehr gut. Ich mag es sehr mit den Bienen draußen zu arbeiten. Es bringt viel Spaß mit meinem Kurs und man sammelt auch viele Erfahrungen. Denn meine Lehrerin erlaubt auch Vieles wie z.B. Honig essen oder die Rähmchen mit den Bienen hoch nehmen. Außerdem sind die Leute in meinem WPK Kurs sehr lieb und deswegen mag ich es auch mit ihnen zu arbeiten, was auch sehr witzig ist.

Emma F.

Mir gefällt die Arbeit mit den Bienen sehr gut, weil man lernt immer was Neues und man hat viele Herausforderungen. Zudem ist es sehr interessant, wie sich die Bienen entwickeln von der Larve bis zur fertigen Biene.

Thorge R.

 

Worum geht es beim Sommerbienenprojekt?

Es geht darum, Verantwortung für ein großes Bienenvolk zu übernehmen. Sich darum zu kümmern, dass es überlebt und sich wohl fühlt.

Bente H.

Es geht darum, den Bienen bei der Entwicklung zu helfen. Und auch zu schauen, wie sich so ein Bienenvolk mit der Zeit entwickelt. Und man kann auch sein eigenes Interesse zur Biene steigern.

Khaled N.

Was ist Besondere an einer Schulimkerei?

Das besondere an einer Schulimkerei ist, dass man mit Menschen zusammen arbeiten kann und man trotzdem dabei Spaß hat. Man sieht vieles wie z.B. wie die Bienen Honig produzieren und man sammelt viele Erfahrungen. Dazu gehört auch, dass man dafür eine ruhige Hand braucht, weil man sogar die Rähmchen rausnehmen darf und man die Bienen vor den Augen hat. Außerdem ist das Coole, dass man Honig probieren darf, wenn es so weit ist.

Sophie K.

Welches Wissen, das du bei der Arbeit am Bienenprojekt erlernt hast, findest du besonders erwähnenswert oder witzig?

Ich finde das Bienenprojekt gut, ich habe viel gelernt und am besten fand ich, dass wir gelernt haben, dass die kleinste Veränderung an einem Bienenstock dazu führen kann, dass die Bienen nicht mehr nach Hause finden.

Lasse K.

Das erste Mal eine Wabe mit Bienen in der Hand zu halten, war unglaublich! Es ist schon erstaunlich, wie die Bienen arbeiten und wie viel sie innerhalb von einer Woche schaffen und wie sie die ganze Zeit so fleißig arbeiten!

Thies V.

Würdest du den WPK Bienen weiterempfehlen, wenn ja warum?/wenn nein, warum nicht?

Ich würde den Beinen WPK auf jeden fall weiterempfehlen, da man super vieles über sie lernt & seine Ängste überwindet. Man sieht wie sich die kleinen Lebewesen alle Gegenseite unterstützen und somit weiterentwickeln und fortpflanzen. Außerdem ist es interessant zu sehen, wie sich der Bienenstock entwickelt, von einem leeren Bienenkasten zu einem Bienenstock, der mit Honig, Larven, Polen und Wachs bestückt wird. Es macht außerdem super viel Spaß und ist viel unterhaltsamer und interessanter als normaler Unterricht in der Klasse.

Bente H.

Ich würde die Arbeit mit den Bienen weiterempfehlen, da es sehr interessant ist und man, nachdem man was gelernt hat, sogar Honig hat, den man essen kann. Außerdem weiß man danach, wie man mit Bienen umzugehen hat und man ist deutlich ruhiger mit den Tieren.

Thies V.

Was gefällt dir am Imkern am meisten?

Mir gefällt am Imkern, dass man die Entwicklung der Bienen beobachten kann und und es macht Spaß, weil es was anderes ist, da man was mit besonderen Tieren zu tun hat und sie bringen uns den leckeren Honig.

Julia S.