Welcome to Bookwood – Schüler drehen Werbefilm über Buchholz

burst

Die Empore, das Bad Buchholz, das Kletterzentrum, der Skaterpark, das Rathaus, die Buchholz Galerie, der Stadtpark oder vieles andere mehr – Buchholz hält für Besucher einiges Sehens- und Erlebenswerte bereit und zieht dadurch auch zunehmend Touristen an.

Grund genug für das Jahrgangsteam 9, daraus die Idee für eine Projektwoche zu generieren. Da der Schwerpunkt im neunten Jahrgang auf dem Fach Englisch liegen soll – es fanden zeitgleich eine Reise nach Oxford sowie ein Englisch-Intensivkurs statt – entstand die Idee des Projektes „Welcome to Bookwood“.

Aufgabe für die teilnehmenden 44 Schülerinnen und Schüler war es, ein zweisprachiges Video (Englisch/Deutsch), in dem sie Buchholz und seine Sehenswürdigkeiten, seine Besonderheiten und wissenswerten Fakten vorstellen, zu drehen.

In Kleingruppen ging man an die Arbeit und erstellte zunächst ein Storyboard, in dem festgelegt wurde, in welcher Abfolge an welchen Orten gedreht werden sollte.

Sodann machten sich die Kleingruppen auf in die Stadt und filmten die unterschiedlichsten Sehenswürdigkeiten. In der Folge wurden die Aufnahmen dann zusammengeschnitten und nachvertont. Damit alle Kleingruppen in Ruhe arbeiten konnten, nutzte man so ziemlich jeden zur Verfügung stehenden Raum und griff nicht nur auf sämtliche Klassen- und Gruppenräume des neunten Jahrgangs zurück, sondern nutzte auch die Räumlichkeiten der Fünftklässler, die in dieser Woche ihre Kennenlernfahrt gemacht haben.

Am letzten Tag der Projektwoche wurden dann die fertigen Filme präsentiert und man staunte nicht nur über die Regisseurs-Qualitäten, sondern auch die Englischkenntnisse mancher Schülerinnen und Schüler.