Volleyballturnier für den 9. Jahrgang

Am Freitag, dem 15. Dezember 2017, stand in den ersten vier Stunden etwas Besonderes auf dem Stundenplan aller neunten Klassen der IGS Buchholz – sie traten gegeneinander in einem Volleyballturnier an. Sportlehrer Thomas Freidank, der für die Organisation zuständig war, erklärte, dass „im Prinzip […] zwei Turniere gespielt [wurden]: Eine Hobby- und eine Profi-Runde, die sich durch das Regelwerk unterschieden haben. Die Profis haben nach den gültigen Volleyballregeln gespielt. Für die Einhaltung der Regeln sorgten die Oberstufen-Schiedsrichterinnen Marie Graf, Celine Beecken und Lina Friedlein. In der Hobby-Runde wurde nach vereinfachten Regeln gespielt, um auch den technisch nicht so weit fortgeschrittenen Schülerinnen und Schülern das Spiel zu ermöglichen.“

Bei bester Stimmung gaben sowohl Profis als auch Hobby-Spieler alles und wurden dabei von ihren Mitschülern kräftig angefeuert.

Am Ende siegten bei den Hobbyspielern das Team „Barbie“ aus der 9c und bei den Profis das Team „Jar Jar Binks“ aus der 9d.

Thomas Freidank zog am Ende des Turniervormittages das erfreuliche Fazit: „Insgesamt war es ein erfolgreiches, faires und z.T. spannendes Turnier. Ein willkommener Abschluss des Jahres und der Einheit Volleyball.“