Chronik

Empfohlen

Projekt Kletterspinne 2019

Foto: Kompan

Im Sommer 2019 wird der Schulhof der IGS Buchholz neugestaltet, dabei soll erstmals auch eine Kletterspinne für die unteren Jahrgänge aufgebaut werden. Da sich die Schulgemeinschaft jedoch eine besonders große Kletterspinne wünscht, hat sich der Schulverein der IGS Buchholz bereit erklärt, die dafür erforderlichen zusätzlichen Mittel von 20.000 EUR bereitzustellen. Um dieses ehrgeizige Ziel zu erreichen, benötigen wir jedoch die tatkräftige Unterstützung aller Eltern und Lehrer!

Der sogenannte „große Seilzirkus“ (Foto) hat eine Grundfläche von 11x11m und die Spitze des Gerätes befindet sich 7,50m über dem Boden. Dieses Gerät ist attraktiv genug, um den Schülerinnen und Schülern unserer Schule Lust auf Bewegung in der aktiven Pause zu machen. Besonders die 5., 6. und 7. Klassen werden begeistert sein über dieses tolle, neue Großklettergerät.

Spendenbarometer

30.11.2018 800,- EUR
07.12.2018 1.045,- EUR
17.12.2018 1.765,- EUR
08.01.2019 2.420,- EUR
22.01.2019 2.705,00 EUR
21.02.2019 7.705,00 EUR
14.05.2019 8.523,50 EUR

Bitte unterstützen Sie unsere „Kletterspinne 2019“ und spenden Sie mit Zweck „Kletterspinne 2019“ auf unser Konto:

Schulverein der IGS Buchholz e. V.                                                                                                                                              Sparkasse Harburg Buxtehude                                                                                                 IBAN DE44 2075 0000 0003 0028 05                                                                                   BIC: NOLADE21HAM

Alle Spender ab einer Summe von 20,00 EUR erhalten eine persönliche Spendenbescheinigung und können den Betrag von Ihrer Steuer absetzen.

Zur ausführlichen Projektbeschreibung Kletterspinne geht es hier

Falls noch nicht geschehen: Werden Sie Mitglied im Schulverein und helfen Sie uns bei der Realisierung der Riesen-Kletterspinne für den Schulhof unserer IGS:

Zur Beitrittserklärung geht es hier

Und hier finden Sie die Satzung des Schulvereins. 

Für Fragen oder Anregungen schicken Sie gerne jederzeit eine E-Mail an uns:

schulverein(at)igs-buchholz.de

Der Schulverein der IGS Buchholz

Onne Hennecke 1. Vorsitzender
Gunnar Glasneck 2. Vorsitzender
Oliver Kantner Kassenwart
Anne Waterkamp Schriftführerin
Empfohlen

Schnuppertage für Grundschüler an der IGS Buchholz

Schnuppertage für Grundschüler an der IGS Buchholz

Liebe Eltern der Viertklässlerinnen und Viertklässler,

vom 02. bis zum 06. März 2020 finden an der IGS Buchholz die Schnuppertage statt, an denen interessierte Schülerinnen und Schüler einen Einblick in den schulischen Alltag unserer Gesamtschule gewinnen und Personen und Örtlichkeiten kennenlernen können.

Die Grundschulen melden die jeweilige Zahl der interessierten Schülerinnen und Schüler bis zum 07. Februar 2020 an die IGS Buchholz zurück. Deshalb bitten wir Sie, liebe Eltern, sich bei Interesse an einem Schnuppertermin rechtzeitig an die jeweils zuständige Person an Ihrer Grundschule zu wenden, um eine reibungslose Koordination der Termine gemeinsam mit unseren Jahrgangsleitern gewährleisten zu können. Der endgültige Schnuppertermin wird Ihrer Grundschule voraussichtlich am 24. Februar 2020 mitgeteilt. Sollte sich eine unmittelbare Koordination über die Grundschule als schwierig herausstellen, wenden Sie sich gerne auch direkt an die Jahrgangsleitung (jgl.5-6@igs-buchholz.de).

Wir freuen uns sehr auf spannende Begegnungen mit Ihren Kindern und verbleiben mit freundlichen Grüßen,

Ihre Jahrgangsleiter 5 & 6

-Eva Maria Weiss & Benjamin Jürgens-

Praktische Berufsweltorientierung an der IGS Buchholz

Ein großes Anliegen der IGS Buchholz ist es, ihre Schülerschaft gründlich und rechtzeitig auf die Studien- und Berufswahl vorzubereiten und so einen möglichst reibungslosen Übergang vom sekundären in den tertiären
Bildungsbereich zu gewährleisten. Daher hat nun zum fünften Male die ‚Praktische Berufsweltorientierung’ für den achten Jahrgang stattgefunden.

Verschiedene Unternehmen aus der Region präsentierten sich den Schülerinnen in Form einer kleinen Messe. So erhielten diese die Gelegenheit, Berufe aus unterschiedlichen Berufsfeldern auszuprobieren. Das BNW, das Bildungswerk der niedersächsischen Wirtschaft, Träger dieses Moduls an unserer Schule, hat auch in diesem Jahr wieder ein abwechslungsreiches Angebot für die Schülerinnen vorbereitet.

Folgende
Unternehmen haben dazu beigetragen, dass die ‚Praktische Berufsweltorientierung’ wieder einmal ein großer Erfolg wurde: Hauptzollamt Hamburg, Polizeiinspektion Harburg, Feuerwehr der Freien und Hansestadt Hamburg, Bruno Bock Chemische Fabrik GmbH & Co. KG, Hotel Selhorn Gastronomie GmbH, Das Heidehaus-Seniorendomizil GmbH, Nynas GmbH & Co. KG Raffinerie Harburg, EWE Netz GmbH, Autohaus
Kuhn & Witte GmbH & Co. KG, Volksbank Lüneburger Heide, Gesundheitsfachschule und Bildungszentrum Buchholz, Siegfried Prigge Gas-Wasser-Installations GmbH, Dr. von Morgenstern Schulen, Finanzamt
Buchholz, Möbel Kraft AG, Shell Global Solutions (Deutschland) GmbH.


An insgesamt zwei Tagen konnte jeder Achtklässler einen Berufe-Parcours durchlaufen und an den Ständen nicht nur Fragen stellen, sondern auch handlungs- und praxisorientierte Aufgaben bewältigen.
Vielen Dank an alle teilnehmenden Unternehmen und an das BNW für die rundum gelungene Veranstaltung.

Winterkonzert der IGS Buchholz

Am 19.11.2019 fand um 18.30 Uhr das Winterkonzert in der Agora der IGS Buchholz statt. Bereits gegen 18 Uhr trafen die ersten Eltern, Lehrer und Schüler ein, um sich die besten Plätze zu reservieren. Eröffnet wurde der Abend von Frau Persen, die zunächst alle Anwesenden begrüßte und darauf aufmerksam machte, dass die Schülerinnen und Schüler schon ganz aufgeregt seien, ihre eingeübten Stücke vorzutragen, die sie in den letzten Wochen im Musikunterricht eingespielt haben. Anschließend verwies Frau Persen auf den Schulverein, der solche Veranstaltungen finanziell überhaupt erst möglich macht und auch an diesem Abend für das leibliche Wohl der Zuschauerinnen und Zuschauer sorgte.

Nun wurden die Schülerinnen und Schüler der Bläserklasse 5b auf die Bühne gerufen, um die Stücke Hänschen klein sowie Ode an die Freude musikalisch darzubieten. Da die Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs noch neu an der IGS Buchholz sind, wurden sowohl ihre Instrumente (Klarinetten, Flöten, Trompeten, Euphonien, Posaunen) als auch sie selbst dem Publikum vorgestellt.   

Nach diesem Einstieg, übernahmen die Moderatorinnen Jeanne de Jong und Hannah Zöllner, zwei ehemalige Schülerinnen der Bläserklassen, deren Aufgabe es war, die Gäste durch das abwechslungsreiche Programm zu führen. Die beiden baten zunächst Johanna Schalowski zusammen mit ihrer Geige auf die Bühne, um die Hogwarts Hymne aus den Harry Potter Filmen zu vertonen. Im Anschluss setzte sich Helena Pape ans Klavier, auf dem sie einen modernen Popsong von Lewis Capaldi zum Besten gab. Nach den Soloauftritten betrat die Klasse 7b unter der Leitung von Herrn Becker die Bühne, um einen Titel der neuen Star Wars Filme zu interpretieren. Im Anschluss folgten lateinamerikanische Klänge, die Wärme und Behaglichkeit im Saal verströmten.  

An dieser Stelle sei auf die beachtliche Entwicklung der Musiker verwiesen, die in Klasse 5 überhaupt erst lernen müssen, mit ihren Instrumenten umzugehen, bis sie schließlich in den höheren Klassen dazu in der Lage sind, komplexere Stücke einzuüben, sodass sie sich vielleicht eines Tages dazu entscheiden, auch außerhalb der Schule zu musizieren.

Zwei Brüder gestalteten den nächsten Programmpunkt, ein Stück aus der Ecke Liedermacher, mit dem vielaussagenden Titel Hauch mich mal an.

Auf der Bühne standen Lasse und Mattis Kuk (Jahrgang 11 und 12), die ihre Darbietung mit einer Gitarre sowie einem selbstentworfenen Instrument begleiteten. Wie der Titel schon vermuten lässt, ist der Inhalt des Liedes nicht ganz ernst gemeint und sorgte entsprechend für Lacher im Publikum.  Vor der Pause betrat die Klasse 7e unter der Leitung von Frau Mareike Grün die Bühne, um Warum kleiden die Bäume sich wohl aus sowie Count on Me von Bruno Mars A-capella darzubieten

Nach der Pause betrat die Big Band unter der Leitung von Herrn Thomas Hansen die Bühne. Darauf folgte der Musik-Praxiskurs-Oberstufe unter der Leitung von Herrn Schreiber sowie Herrn Blankschein. Das Holzblasensemble und die Klasse 8b beendeten das gelungene Winterkonzert der IGS Buchholz und entließen die Zuschauerinnen und Zuschauer in den Abend.

IGS Buchholz erhält zum fünften Mal die Auszeichnung „Umweltschule in Europa“

Ausstellung der Projekte der IGS Buchholz

Am 26.09.2019 wurde die IGS Buchholz zum fünften Mal mit der Auszeichnung „Umweltschule in Europa“ geehrt.

Insgesamt 49 Schulen in der Region Lüneburg freuen sich über die Auszeichnung zur „Umweltschule in Europa / Internationale Nachhaltigkeitsschule“, die von der Niedersächsischen Landesschulbehörde jährlich an Schulen in Niedersachsen verliehen wird. Sieben Schulen erhielten zusätzlich die besondere „Internationale Auszeichnung“.

Die Auszeichnungen wurden den Schulen am 26.09.2019 im Rahmen eines Festaktes im Freilichtmuseum am Kiekeberg in Ehestorf von Kultusminister Grant Hendrik Tonne feierlich überreicht.

Frau Steinert und Frau Schlüter nahmen die Urkunde stellvertretend entgegen und präsentierten die Umweltprojekte der IGS Buchholz auf einem Markt der Möglichkeiten. Im Rahmen der Veranstaltung bestand somit die Möglichkeit, sich auch über die Projekte der anderen ausgezeichneten Schulen der Regionalabteilung Lüneburg zu informieren und neue Ideen für eigene Projekte zu sammeln.

Die IGS Buchholz hatte sich für den Projektzeitraum 2017-2019 mit den Projekten Grüne Schule und Aus eigener Kraft, die zu den Handlungsfeldern Nachhaltige Mobilität sowie Übergreifende Themen gehören, beworben. Zu der Grünen Schule gehören Projekte wie Dreh ab, der Schulteich, der Schulgarten,  die Aktion Deckel gegen Polio sowie viele weitere Projekte, in denen sich die Schülerinnen und Schüler mit unterschiedlichsten ökologischen Themen auseinandersetzen.

Der nachhaltige Umgang mit der eigenen Lebenswelt sowie der Blick auf die zur Verfügung stehenden Ressourcen und auf spätere Generationen stehen im Vordergrund. Die beteiligten Schulen handeln damit im Sinne der von den Vereinten Nationen im Jahr 2005 gestarteten Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“.