Sprachendorf 2015

 

Das Sprachendorf lässt Fremdsprachen (er-)leben

 

Bereits zum dritten Mal fand am 30.6.2015 an der IGS Buchholz das Sprachendorf für den siebten und den achten Jahrgang statt. Die Fachschaften Englisch, Französisch und Spanisch haben wie in den Vorjahren auch schon gemeinsam verschiedene Alltagssituationen geschaffen, in denen die Schülerinnen und Schüler ihre Fremdsprachenkenntnisse praktisch anwenden konnten.

Mit Unterstützung zahlreicher Helfer aus der Elternschaft und den neunten Klassen hatten die Fremdsprachenlehrer mühevoll die Räume im ersten Stockwerk hergerichtet, wobei sie bemüht waren, mit Hilfe von zahlreichen Requisiten möglichst realistische Bedingungen zu schaffen, um eine lebendige Atmosphäre und einen möglichst großen Sprechanreiz zu bieten. Nach einer Einführung in der Aula gingen die Schülerinnen und Schüler begeistert auf die Reise nach Indien, Madagaskar, Schottland, Australien, Groß-Britannien, die USA, Irland, Süd-Afrika,, Frankreich, Mexico und Spanien. Sie gingen dort zum Arzt, buchten Tickets, kauften auf dem Markt ein, besuchten einen Pub, einen Campingplatz oder das Hard-Rock-Café.

Um das leibliche Wohl der Sprachendorf-Besucher kümmerte sich die Klasse 9b, die Waffeln und Kuchen verkaufte.

 

Am Ende der Veranstaltung waren sich die Organisatoren und die Schülerinnen und Schüler  einig, dass die Veranstaltung eine gute Gelegenheit bot, die im Unterricht erworbenen Fremdsprachenkenntnisse in ganz alltäglichen Situationen anzuwenden und zu erproben. Englischlehrerin Barbara Berger betonte, dass nicht nur wirklich viel in der Fremdsprache gesprochen wurde, sondern dass von den positiven Erfahrungen, insbesondere durch die lobenden Rückmeldungen der im Sprachendorf anzutreffenden Muttersprachler, auch ein hoher Grad an Motivation für die Schülerinnen und Schüler ausgegangen sei, die gelernte Fremdsprache beherzt anzuwenden. Die bevorstehenden Sommerferien bieten ja zeitnah Gelegenheit dazu.