Projektbericht „Plastikpiraten“ der 6a

Am 09.11.16 sind wir, die Ökologieklasse 6a, nach Jesteburg an die Seeve gefahren, um dort unser Projekt zu den „Plastikpiraten“ durchzuführen. Ziel dieses Projektes, welches vom Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützt wird, ist die Untersuchung des Flusses auf Müll und Umweltverschmutzung, um ein Bewusstsein für Nachhaltigkeit und Umweltschutz zu wecken. An dem Tag lag sehr viel Schnee und auf Grund dessen hatten wir große Probleme den Müll am Flussufer unter der Schneedecke zu finden. Trotzdem haben wir doch einige kleine Müllteilchen unter dem Schnee gefunden. In dem extra angefertigten Mikroplastiknetz, welches wir für eine Stunde in den Fluss gehangen haben, war ebenfalls kein Müll zu finden. Dies zeigt, dass die Seeve in diesem Bereich ein sehr sauberer Fluss ist.

Wegen dem Schnee, mussten wir unser Projekt leider frühzeitig abrechen.

Bevor wir mit dem Bus zurück in die Schule gefahren sind, haben wir aber noch eine Schneeballschlacht auf einer großen Wiese neben dem Fluss gemacht. Dabei hatten alle viel Spaß und allen war danach auch warm.