Praktische Berufsweltorientierung – Achtklässler begegnen in der IGS Buchholz der Arbeitswelt

14.05.206

Nach dem großen Erfolg vom Vorjahr stand für die für die Studien- und Berufswahl zuständige Koordionatorin Andrea Hermeling fest, dass es auch für den aktuellen achten Jahrgang eine praktische Berufsweltorientierung an der IGS geben soll. Erneut gelang es ihr in Zusammenarbeit mit dem BNW, dem Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft, an drei Tagen ein spannendes Angebot zusammenzustellen, bei dem man sich nicht nur in Gesprächen informieren, sondern an messeähnlich aufgebauten Ständen vor allem praktische Erfahrungen sammeln konnte.

Das Bildungswerk, als Träger eines Programms fungierend, das die Koordinierungsstelle Berufsorientierung des Kultusministeriums in Zusammenarbeit mit der Bundesagentur für Arbeit ins Leben gerufen hat, war auch in diesem Jahr wieder vertreten durch Herrn Roßband. Er erläuterte in seiner Begrüßung unseren Schülerinnen und Schülern, dass es im Rahmen dieses Moduls vor allem darum gehe, eine „erste Orientierung über die Vielfalt der Ausbildungsberufe zu geben“, die den Jugendlichen so eventuell vorher noch gar nicht bekannt war.

Gleich 14 Unternehmen konnte er in diesem Jahr gewinnen, an drei Tagen im Mai und einem Tag im Juni als Aussteller an die IGS Buchholz zu kommen. So konnten unsere Schülerinnen und Schüler mit Zollbeamten vom Hauptzollamt Hannover sprechen, mit Gärtnern der Baumschule Lorenz von Ehren interessante Erfahrungen sammeln, die Staader Saatzucht kennen lernen und durch Mitarbeiter der Dr. von Morgenstern Schulen den Beruf der/des pharmazeutisch-technischen Assistentin/Assistenten kennen lernen. Sehr tatkräftig konnte man am Stand der Kurt Klingensporn Spezialabbruchgesellschaft Löcher in Beton bohren, mit den Azubis von Siegfried Prigge Gas-Wasser-Installations GmbH Kupferrohre zusammenlöten oder Jan Jürgens, Metallbaumeister aus Winsen, über die Schulter schauen. Auch Herr Maaß von der AOK, ein „alter“ Bekannter und gern gesehener Gast an unserer Schule, war gekommen, um sich den Fragen der Schülerinnen und Schüler zu stellen und über den Beruf des Sozialversicherungsfachangestellten zu informieren. Bei zwei Mitarbeiterinnen der Praxisklinik Winterhude konnte man sich über die Tätigkeit von Medizinischen Fachangestellten informieren, während das Finanzamt Buchholz über das Tätigkeitsfeld des Finanzwirtes/der Finanzwirtin berichtete. Außerdem waren noch der Friseur Klier mit zwei Mitarbeiterinnen, die STADAC Automobilgesellschaft mbH, die Marine Motor Service GmbH (IndustriemechanikerIn) sowie die IN-TIME Transportgesellschaft mbH (Fachkraft für Lagerlogistik) zu Gast.

Die Schülerinnen und Schüler besuchten motiviert und neugierig die aufgebauten Stände und nahmen aus den Gesprächen und praktischen Demonstrationen zahlreiche Erfahrungen und wertvolle Informationen mit.