Planungsgruppe am 20.01.2010

Beschluss: Das Gründungskollegium der IGS Buchholz nimmt ab dem Schuljahr 2010/2011 geschlossen am Programm des MK zur systematischen Weiterentwicklung der Unterrichtsqualität teil. Auf die Teilnahme an einer entsprechenden Orientierungsveranstaltung wird zugunsten einer Information durch Frau Anke Grafe, Trainerin der Maßnahme und Mitglied der Planungsgruppe, verzichtet. Beschluss: Die Planungsgruppe beschließt einstimmig die Meldung von Frau Knoll zur Teilnahme an der Weiterbildung zur Beratungslehrkraft. Beschluss: Im Stundenraster der IGS werden die Zeit des Mittagessens und der Mittagspause gesondert gekennzeichnet. Beschluss: Die Arbeitsgruppe "Soziales Lernen / Prävention" unter Leitung von Frau Knoll erarbeitet ein entsprechendes Konzept auf der Grundlage eines anerkannten Präventionsprogramms. In der späteren Umsetzung ist das Einbinden in die tägliche Unterrichts- und Erziehungsarbeit einem separaten Training vorzuziehen. Beschluss: Zur Rückmeldung und Anerkennung des individuellen Lernfortschritts erfolgt eine Leistungsdokumentation auf der Grundlage der Kompetenzbereiche und Anforderungsebenen der einzelnen Fächer sowie des Arbeits- und Sozialverhaltens. Regelmäßige Lernentwicklungsgespräche machen die Schülerinnen und Schüler zunehmend selbstständig in ihrer Lern- und Leistungsreflexion. Die aus Klasse 3 und 4 bereits bekannten Notenzeugnisse werden ab Klasse 5 fortgeführt und bereiten eine innere oder äußere dreistufige Fachleistungsdifferenzierung in den Klassen 7 für Mathematik und Englisch, 8 für Deutsch und 9 für Naturwissenschaften vor. Die Notenzuegnisse erhalten ein Beiblatt, in dem die Lernentwicklung in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch und Naturwissenschaften dargestellt wird. Beschluss: Der Standard für die Raumplanung der IGS soll eine Klassengröße von 4 Raumelementen sein, um dem "Teammodell" mit seinen kooperativen Lernformen entsprechen zu können. Für zwei Klassen wird ein gemeinsamer Gruppenraum notwendig. Schülerschränke und interaltive Tafeln in den Klassenräumen sollen Standard sein. Beschluss: Lehrerarbeitsplätze sind in einer Ganztagsschule unabdingbar. Bei ausreichender Ausstattung verpflichtet sich das Kollegium zu einer gemeinsamen zweistündigen Präsenzzeit pro Schulwoche. Beschluss: Die 5. Klassen unternehmen eine – u.U. gemeinsame – Klassenfahrt in der 34. Kalenderwoche – vorbehaltlich der Zustimmung der Eltern.Beschluss: Der erste Elternabend der neuen 5. Klassen findet am Montag, 21.06.2010, in der AGORA statt. Beschluss: Die Einschulungsveranstaltung für die neuen 5. Klassen findet am Donnerstag, 05.08.2010, von 16-18 Uhr in der AGORA statt. Hinweis: Das Curriculum der IGS Wilhelmshaven sowie deren Kompetenzkarten werden als vorbildlich für den Einstieg in die Fachkonferenzarbeit der IGS Buchholz erachtet.