Planungsgruppe am 02.12.2009

Beschluss zur Inklusion: Die IGS Buchholz als inklusive Schule – als Schule für alle – zu entwickeln, stellt ein besonderes Leitziel dar. Dementsprechend wird der Schul- und Qualitätsentwicklungsprozeß auf der Grundlage des INDEX FÜR INKLUSION von Andreas HINZ und Ines BOBAN zukünftig durchgeführt. Mit dem Schuljahr 2010/2011 nimmt die IGS Buchholz die Kooperation mit einer dann fünften Klasse der Schule An Boerns Soll auf. Diese Kooperation wird in den kommenden Schuljahren zumindest in jedem zweiten Jahr um eine Klasse erweitert. Eine weitergehende Entwicklung zu einer inklusiven Schule ist erst dann möglich, wenn (a) für den Schulbezirk der IGS Buchholz ein Regionales Integrationskonzept aller weiterführenden Schulen von den schulischen Gremien verabschiedet ist. (b) Weiter werden nur Schülerinnen und Schüler mit dem Förderschwerpunkt "Lernen" aufgenommen, die aus Grundschulen stammen, die ihrerseits in einem Regionalen Integrationskonzept zusammenarbeiten. (c) Dritte Bedingung ist das Vorliegen ausreichender personeller und sächlicher Ressourcen, die hoffentlich nach dem deutschen Votum zur UN-Behindertenrechtskonvention baldigst zur Verfügung stehen werden.