NDR produziert Hörspiel mit Neuntklässlern

 

Am Mittwoch, dem 18.10.2017, wich der Stundenplan der 9a von dem des übrigen Jahrgangs ab – war es doch Klassenlehrer Sebastian Moises gelungen, das Unterrichtsprojekt „Hörspiel in der Schule“ des NDR an die IGS Buchholz zu holen. Das beliebte und begehrte Projekt des Norddeutschen Rundfunks war wegen seines großen Erfolges verlängert worden und nachdem unsere Schule bereits in der ersten Runde mit dabei war, führte auch die Bewerbung in der jetzigen dritten Runde zum Erfolg.

Zwei Mitarbeiter des NDR, ein Producer und ein Hörfunkreporter, gestalteten dann mit der Klasse 9a einen interessanten Vormittag, der sich in einen praktischen und einen theoretischen Strang aufgliederte.

Um den Schülerinnen und Schülern das „traditionsreiche und anspruchsvolle Radiogenre“ nahezubringen, vermittelten die beiden Profis nicht nur Wissen darüber, „wie Hörspiele gemacht werden, woraus sie sich zusammensetzen und welche Berufe daran beteiligt sind“, sondern produzierten gemeinsam mit den Neuntklässlern auch eine Sequenz aus einem Hörspiel. Hier hatte man aus dem Repertoire das Hörspiel „Watchdogs“ von Sabine Stein gewählt, in dem es um den tragischen Tod eines Schülers im Zusammenhang mit Cybermobbing in der Schule geht.

Indem sie Texte in das Mikrofon sprachen, diese im Anschluss zusammenschnitten und bearbeiteten sowie mit Hintergrundgeräuschen versahen, gewannen die Schülerinnen und Schüler wichtige Informationen über die Entstehung eines Hörspiels und hatten ganz nebenbei eine Menge Spaß!

Wir hoffen, dass der Norddeutsche Rundfunk dieses großartige Projekt abermals verlängert und weitere Klassen der IGS Buchholz in den Genuss dieser besonderen Erfahrung kommen.