Musical@school für den achten Jahrgang

Nach den überaus positiven Erfahrungen und Rückmeldungen aus den drei Durchgängen zuvor gelang es Nina Persen als Vorsitzende der Fachschaft Musik und Jahrgangsleiter Sebastian Moises auch in diesem Schuljahr wieder, das großartige Projekt Musical@school der Stahlberg-Stiftung zum vierten Mal an die IGS Buchholz zu holen.

Aufgeteilt auf zwei aufeinander folgende Wochen kam der gesamte achte Jahrgang in den Genuss dieses Unterrichts der besonderen Art. Mit den von der Stahlberg-Stiftung entsandten Musical-Profis lernten sie nicht nur singen, tanzen und schauspielern, sondern ganz nebenbei auch Herausforderungen anzunehmen und konzentriert und diszipliniert zu arbeiten. Manch einer unserer Schüler wuchs dabei über sich hinaus und alle machten die großartige Erfahrung, gemeinsam etwas Besonderes geleistet zu haben.

In der ersten Woche vom 8. bis zum 12.1.2018 coachten Michael Kemper und sein dreiköpfiges Team die 8a und die 8c, in der zweiten Woche wurden die Klassen 8b, d und e dann von Marie Schneider und ihrem ebenfalls dreiköpfigen Team angeleitet. Beide Gruppen  studierten das Musical „Endlich! Elbphilharmonie“ ein.

Die Schulgemeinschaft konnte sich in zwei gelungenen Aufführungen, jeweils am frühen Freitagabend, von der tollen Leistung überzeugen. Mit viel Spielfreude, Engagement und Mut überwanden die Schülerinnen und Schüler ihr Lampenfieber und zeigten, dass sie in nur fünf Tagen erstaunlich viel gelernt haben.

Im Beisein von Stiftungsgründer Dr. Constantin Stahlberg erläuterte Teamleiterin Marie Schneider im Vorfeld der zweiten Aufführung die Grundidee von Musical@school: „Jedes Kind in Hamburg und Umgebung soll die Gelegenheit bekommen, einmal auf einer Bühne zu stehen und Applaus zu bekommen.“ Voller Begeisterung über die IGS-Schüler lobte sie deren „Offenheit und die Bereitschaft, über Grenzen hinwegzugehen.“

Es ist sicherlich das besondere Verdienst der Profis und der insgesamt sehr professionellen Atmosphäre während der Proben, die unsere Schülerinnen und Schüler schlichtweg begeistern und mitreißen und letzten Endes zu einer so großen Leistung befähigen. Wir danken der Stahlberg-Stiftung und ihren hervorragenden Mitarbeitern und hoffen, dass unsere Schule auch im kommenden Jahr wieder am Projekt Musical@school teilnehmen kann, weil der Lernzuwachs in den Bereichen Soziale Kompetenz, Kreativität und Selbstbewusstsein unschätzbar ist.