IGS Buchholz zum dritten Mal „Umweltschule in Europa“

Am 27.09.2017 wurde die IGS Buchholz zum dritten Mal mit der Auszeichnung „Umweltschule in Europa“ geehrt. Vertreter des Niedersächsischen Kultusministeriums überreichten die Urkunde in den Räumlichkeiten des Freilichtmuseums am Kiekeberg an Schülerinnen und Lehrkräfte der IGS Buchholz.

Herr Borsum, Frau Schlüter, Jette Nähr (8a) und Jette Steiner (7a) nahmen die Urkunde stellvertretend entgegen und präsentierten die Umweltprojekte der IGS Buchholz auf einem Markt der Möglichkeiten. Im Rahmen der Veranstaltung bestand somit die Möglichkeit, sich auch über die Projekte der anderen ausgezeichneten Schulen der Regionalabteilung Lüneburg zu informieren und neue Ideen für eigene Projekte zu sammeln.

Die IGS Buchholz hatte sich für den Projektzeitraum 2015-2017 mit den Projekten Zimmerwetter und Aus eigener Kraft, die zu den Handlungsfeldern Gesundheit sowie Ressourcenschonung und Gesundheitsbewusstsein durch Mobilitätsalternativen gehören, beworben.