Halbjahreskonzert am 26.1.2016

Halbjahreskonzert 2016

Das neue Jahr beginnt und das alte Halbjahr endete an der IGS Buchholz gebührend mit einem musikalischen Highlight. Die Musikfachschaft der IGS Buchholz hat am Abend des 26. Januar 2016 mit Unterstützung der Instrumentallehrer der Musikschule ein großartiges Konzert präsentiert. Nina Persen begrüßte im Namen ihrer Kolleginnen und Kollegen das Publikum, kündigte einen bunten Abend mit „Musikern in verschiedensten Konstellationen“ an und übergab dann an das Moderatorenduo Julia Anna Heins und Carl-Philipp Bergner (beide Klasse 10b).

Das zweieinhalbstündige, vielseitige Programm begann um 18 Uhr mit den Kleinsten, der Bläserklasse 5b, die unter der Leitung von Nina Persen mit „Hänschen Klein“, „Au Claire de Lune“, “London Bridge” und “Doodle All Day” gleich vier Stücke präsentierten. Das Publikum war begeistert davon, wieviel die Fünftklässler in nur einem Halbjahr an ihren Instrumenten gelernt haben.

Nach dem Auszug der 5b wurde es auf der Bühne dann deutlich leerer und ruhiger – Hannah Benzler (Klasse 5b) spielte „Morgenstimmung“ von Edvard Grieg am Klavier. Abgelöst wurde sie von Sarah Ghazal Ebadi (Klasse 5c), die die bestens bekannte, wunderschöne Filmmusik „Comptine d’un autre été: L‘ aprés-midi“ aus „Die fabelhafte Welt der Amelie“ präsentierte.

Nach fünf kommt sechs und so enterte die 6b im Anschluss an die beiden Solistinnen die Bühne, um unter der Leitung ihres Klassenlehrers Marcel David die zwei Stücke „Farandole“ und das aus dem Musical „König der Löwen“ bekannte „Circle of Life“ zu spielen.

Sodann betrat ein gemischtes Holzblasensemble aus Querflöten, Klarinetten, Saxophonen und Hörnern die Bühne und präsentierte „You’ll be in my Heart“ von Phil Collins. Unter der Leitung von Musikschullehrerin Inka Kruse haben sich hier musikbegeisterte Schüler aus verschiedenen Klassenstufen, auch der jetzigen 10. Klasse, zusammengefunden. Einige der Schülerinnen der ehemaligen dienstältesten Bläserklasse vermissen offenbar den Instrumentalunterricht des ehemaligen Profils so sehr, dass sie gerne diese Möglichkeit zum Weiterspielen ihres Instruments in der Schule nutzen und Probentermine in den Pausen auf sich nehmen.

Mit einem magischen Intermezzo erwartete dann Elian Rechlin aus der 8a das Publikum, indem er Zauberkunststücke vorführte.

In der sich anschließenden fünfzehnminütigen Pause konnte man sich am Buffet des Schulvereines bedienen und Fingerfood und kalte Getränke genießen.

Den Auftakt zum zweiten Teil des Konzertes bestritt dann der Chor unter der Leitung von Herrn Gruba, der „Millionen Lichter“ von Christina Stürmer, „Alles nur in meinem Kopf“ von Andreas Bourani und „Supergirl“ von Reamonn vorbereitet hatte.

Die regelmäßigen Konzertbesuchern bereits bestens bekannte und überaus talentierte Jessy Maack aus der 9b präsentierte im Anschluss an den Chor das Stück “The A-Team” von Ed Sheeran, wobei sie sich zu ihrem Gesang selber auf der Gitarre begleitete.

Die siebte Bläserklasse hatte unter der Leitung ihres Klassenlehrers Harald Kappen die zwei Stücke „Land of home an glory“ und „Final Countdown” vorbereitet.

Auch Paul Gleitsmann aus der 10a hat inzwischen seinen eigenen Fanclub, der ihn für seine zumeist selbst komponierten Stücke schätzt. Für das Halbjahreskonzert hatte er „Dreams“ vorbereitet und begeisterte das Publikum aufs Neue mit seinem großen Talent.

Dann füllte sich die Bühne wieder, denn die achte Bläserklasse erklomm zusammen mit ihrer Klassenlehrerin Nina Persen die Bühne, um die „Toccata in d-Moll“ und „Jupiter’s Theme“ zu spielen. Eine kleine Überraschung hielt noch ein Schüler dieser Klasse bereit – Mattis Piet Kuk gratulierte seinem kleinen Bruder Petter, der diesmal noch als Gast im Publikum saß, aber ab dem kommenden Schuljahr dann auch Schüler unserer Schule sein wird. Ehrensache, dass das musikalische Publikum ihm zu Ehren „Happy Birthday“ anstimmte!

Laut, aber richtig gut wurde es dann mit der Bigband, die unter der Leitung von Thomas Hansen von der Musikschule die drei Stücke „What’s Cookin“, „All of me“ und „Bei mir bist du schoen“ spielte.

Zum guten Schluss spielte die die 8b noch einmal auf und rundete den gelungenen Konzertabend mit „Skyfall“ ab.

Schulleiter Holger Blenck, der zusammen mit Kerstin Albers und Cord Cordes aus der Schulleitung Blumensträuße an die für den Konzertabend Verantwortlichen überreichte, bedankte sich bei allen Beteiligten für diesen gelungenen Abend, „auf den sie sehr stolz sein können!“ Ganz ausdrücklich lobte er auch die gute Zusammenarbeit mit der Musikschule Buchholz, die durch ihren Instrumentalunterricht und ihre Mitwirkung wesentlich zum großen Erfolg unseres Bläserklassenprofils beitragen.