Einschulung der neuen Fünftklässler 2015

Einschulung der neuen Fünftklässler 2015

Einschulung 2015

Einschulung 2015

Zum sechsten Mal schon hieß die IGS Buchholz am Nachmittag des 3.9.2015 ihre neuen Fünftklässler willkommen. Den musikalischen Auftakt bildete diesmal die 6b unter der Leitung ihres Klassenlehrers Marcel David, der seine Schülerinnen und Schüler takt- und kraftvoll am Schlagzeug begleitete. Im Anschluss an ihren gelungenen Auftritt begrüßten zwei Schülerinnen der 6b die zahlreichen Gäste. Sodann schloss sich Schulleiter Holger Blenck mit seiner Begrüßung an, im Rahmen derer er seinen ausdrücklichen Dank an die Handwerker richtete, die es bewerkstelligt hätten, dass die neuen Klassenräume auch pünktlich fertig geworden seien.  Außerdem stellte er den anwesenden Schülerinnen und Schülern sowie ihren Eltern und Verwandten wichtige Personen des Schullebens vor.       Herr Blenck übergab das Mikrofon sodann an Martin Ihlius, den Leiter der benachbarten Förderschule an Boerns Soll, die zum dritten Mal eine ihrer Klassen unter dem IGS-Dach einschult. Die zuküftige 5d, die Sportlerklasse, wird mit der 5e in zahlreichen Fächern gemeinsam unterrichtet. Im Anschluss hieran erfolgte dann die vierte Begrüßung – durch Herrn Jürgens und Herrn Stenzel, die beiden für die fünften und sechsten Klassen zuständigen Jahrgangsleiter. Sie forderten die mit Spannung in den ersten Reihen wartenden neuen Schülerinnen und Schüler auf, Fragen an ihre zukünftigen Klassenlehrerinnen und –lehrer zu sammeln. So lernte man die auf unseren schneeweißen Tretrollern auf die Bühne gerollten Klassenlehrerteams gleich gut kennen, denn zusätzlich zu der vorbereiteten Vorstellung mussten sie sich Fragen wie „Haben Sie Humor?“, „Können Sie jedes Fach unterrichten?“, „Wie viele Sprachen sprechen Sie?“ oder „Haben Sie Kinder?“ stellen lassen. Die Frage „Sind Sie eine Oma?“ erübrigte sich im Angesicht der durchweg sehr jungen neuen Kolleginnen und Kollegen. Dann endlich fand das aufgeregte Warten ein Ende, denn die fünf Klassenlehrerteams nahmen ihre Schülerinnen und Schüler mit in die Klassenräume, wo ein erstes Kennenlernen und die Klärung organisatorischer Fragen stattfanden. Den begleitenden Eltern, Geschwistern und Verwandten wurde die Wartezeit auf die Hauptpersonen dieses Tages durch Kaffee und Kuchen verkürzt, den der Schulverein verkaufte. Wir wünschen allen Fünftklässlerinnen und Fünftklässlern einen guten Start an ihrer neuen Schule, dass sie sich schnell und gut einleben. Ein großer Schritt auf diesem Wege wird sicherlich auf der in gut einer Woche stattfindenden Kennenlernfahrt gemacht.