Einschulung 2016

Einschulung 2016

Der prächtige Strauß Sonnenblumen im Sekretariatsgang kündigte bereits am Vormittag des ersten Schultages an, dass im Tagesverlauf noch etwas Besonderes bevorsteht. Traditionell überreichen nämlich die neuen Fünftklässler ihren neuen Klassenlehrerinnen und – lehrern im Rahmen der Einschulungsfeier eine Sonnenblume.

Und so war es auch am Donnerstag, dem 4.8.2016, als die IGS Buchholz, nunmehr zum siebten Mal, die Einschulung ihrer neuen Fünftklässler feierte. Mit gespannten Gesichtern saßen um 16 Uhr 150 neue IGS-Schülerinnen und –schüler mit den sie an diesem wichtigen Tag begleitenden Eltern, Großeltern und Geschwistern in der Agora. Dort empfing sie zunächst ein musikalischer Auftakt zweier Stücke der sechsten Bläserklasse unter der Leitung von Nina Persen. Im Anschluss hieran begrüßte Schulleiter Holger Blenck sowohl die neuen Schülerinnen und Schüler als auch deren Familien an ihrer neuen Schule. Wie er berichtete,  bezögen die „Neuen“ nun bereits zum zweiten Mal Räume, die andere Klassen bereits benutzt hätten. Er sei jedoch begeistert gewesen, dass diese es geschafft hätten, „ihre Räume wie neu zu übergeben“ und bedankte sich beim jetzigen neunten Jahrgang herzlich dafür. Bequem sitzen könnten die neuen Fünftklässlerinnen und Fünftklässler auch, denn ihre Vorgänger hätten auch „ihre lieb gewonnenen Drehstühle zurückgelassen“ – dies allerdings nicht freiwillig, wie er mit einem Augenzwinkern verriet.

Mit Sigi Stenzel und Benjamin Jürgens betraten dann die beiden Jahrgangsleiter der Unterstufe die Bühne, um die neuen Schülerinnen und Schüler und Gäste „an diesem besonderen Tag“ willkommen zu heißen und über den Ablauf der Einschulungsfeier zu informieren. Bevor die neuen Fünftklässler jedoch ihre Klassenlehrer auf der Bühne sehen konnten, mussten sie „sich noch ein wenig gedulden“, denn es wurden Fragen gesammelt, die diesen später gestellt werden sollten. Außerdem stellte noch Carsten Bunge sich und seine Schulsozialarbeit vor, ebenso wie die Schulelternratsvorsitzende Iris Gronert und Michaela Seehof für den Schulverein.

Dann war es endlich soweit und die beiden Jahrgangsleiter forderten die gespannt wartenden Schülerinnen und Schüler auf, ihre Klassenlehrer mit einem lauten „Hallo Lehrer!“ zu rufen. Diese rollten daraufhin mit den schneeweißen Tretrollern der IGS Buchholz auf die Bühne. Ergänzend zu ihrer Vorstellung wurden ihnen sodann die zuvor gesammelten Fragen gestellt und man erfuhr viel Interessantes, von der Augenfarbe über die Größe bis hin zum vorhandenen Humor.

Nachdem dann die Schülerinnen und Schüler klassenweise zu einem ersten Kennenlernen und ersten organisatorischen Absprachen in ihre Räume aufgebrochen waren, hatten die sie begleitenden Familienmitglieder die Gelegenheit, sich beim Schulverein mit Kaffee und Kuchen, der von den Eltern der sechsten Klassen gespendet worden war, zu stärken.

Nach circa zwei Stunden endete dann der erste Schultag der neuen fünften Klassen an der IGS Buchholz.