Ehrenamt

Die IGS Buchholz legt seit jeher großen Wert darauf, ihren Schülern nicht nur fachliche, sondern auch soziale Inhalte zu vermitteln.
Unsere Schule fordert daher von ihren Schülern und Schülerinnen, sich nicht nur mit ihrem Lerninhalt, sondern auch mit ihren Mitmenschen zu beschäftigen.
Dieser Einsatz findet freiwillig im 7. Jahrgang statt und sollte mindestens einen Umfang von 10 Stunden haben. Wird dieses Kriterium erfüllt, erhält jeder Teilnehmer im Rahmen einer öffentlichen Ehrung eine Urkunde über diese besondere Leistung. 2015 war die öffentliche Anteilnahme so groß, dass die Feier vom Buchholzer Bürgermeister begleitet wurde. Durch diese Ehrung wird den Kindern für ihr gezeigtes Engagement eine besondere Wertschätzung zuteil.
Gerade in der heutigen Zeit ist es wichtiger denn je, dass Schüler lernen, dass man nicht wegschaut, sondern gesellschaftliche Verantwortung übernimmt und sich und seine Stärken da einbringt, wo sie benötigt werden. Auf diesem Wege lernen sie an den unterschiedlichsten Orten, ihre Stärken für Menschen oder Tiere einzusetzen und diesen zu helfen. So sind Einsätze bei der Freiwilligen Feuerwehr, in Tierheimen, Kindergärten, Bibliotheken oder Seniorenwohnsitzen denkbar.
In der Vergangenheit haben die Schüler an ihren ehrenamtlichen Tätigkeiten derartig viel Freude gehabt, dass viele von ihnen nicht nur die geforderten 10 Stunden geleistet haben, sondern sogar ein neues Hobby für sich entdeckt haben und weiterhin zum Beispiel in Sportvereinen oder Tierheimen helfend tätig sind.
Das anschließende gemeinsame Reflektieren über die Erlebnisse jedes einzelnen ist im Rahmen des Unterrichts eine Bereicherung für die Klasse, so dass jeder an den Erfahrungen seiner Mitschüler partizipieren kann.
Dieses Entdecken, Entwickeln und Fördern von Leidenschaften ist integraler Bestandteil des pädagogischen Konzeptes der IGS Buchholz und wird von den Lehrkräften mit besonderem Augenmerk begleitet.

Beiträge Ehrenamt

Konzeptkarte