Die Fünftklässler dürfen rollern

An der IGS Buchholz sind auch die Kleinsten, die Fünftklässler, häufig zu außerschulischen Lernorten unterwegs – sei es zum Bad Buchholz, dem Kletterzentrum, der Nordheidehalle oder zur Zukunftswerkstatt. Damit die Schülerinnen und Schüler dabei möglichst schnell, unkompliziert und umweltschonend zugleich unterwegs sein können, gibt es an unserer Schule seit einigen Jahren eine Tretrollerflotte.

Damit unterwegs nichts passiert, werden die Fünftklässler in ihren ersten Schulwochen bei uns auf den ungewöhnlichen Fortbewegungsmitteln geschult. In enger Zusammenarbeit mit der Buchholzer Polizei und der Verkehrswacht Harburg-Land wurde ein Konzept erarbeitet, nach dem sowohl Theorie gelehrt als auch praktische Fahrübungen durchgeführt werden. Gemeinsam mit ihren Klassenlehrern haben die fünften Klassen in den vergangenen Wochen fleißig auf dem Schulhof geübt und waren bestens vorbereitet, als am Mittwoch, dem 23.8.2017, Dirk Poppinga, Verkehrssicherheitsberater der Buchholzer Polizei, zur Tretrollerprüfung erschien.

In den Jahren zuvor war er bei seinen Besuchen an der IGS immer noch von Adolf Falken, dem Geschäftsführer der Verkehrswacht Harburg-Land unterstützt worden, der jedoch in diesem Jahr aus Altersgründen nicht dabei war. Er hatte aber Herrn Poppinga den Hänger der Verkehrswacht mit allen Requisiten überlassen und so mussten die Schülerinnen und Schüler den gewohnten Parcours absolvieren und ihr fahrerisches Können auch in schwierigen Situationen unter Beweis stellen. Zuvor jedoch vermittelte ihnen der erfahrene Polizist noch das nötige theoretische Wissen, wie zum Beispiel, dass sie als Tretrollerfahrer als Fußgänger gelten, also weder Radwege noch Straßen befahren dürfen, sondern den Fußweg benutzen sollen. Dabei müssen sie natürlich auf Fußgänger und Haustiere größtmögliche Rücksicht nehmen und sich platzsparend in „Gänsefahrt“, d.h. jeder fährt möglichst dicht hinter seinem Vordermann her, fortbewegen. Außerdem ermahnte er sie, zu ihrer eigenen Sicherheit auf allen Fahrten einen Helm zu tragen.

Wie auch schon in den Jahren zuvor verlieh Herr Poppinga am Rande des Prüfungsvormittags seiner großen Begeisterung für das in dieser Form einzigartige Tretrollerprojekt der IGS Buchholz Ausdruck und lobte noch einmal ausdrücklich, wie vorbildlich umweltfreundlich diese Art der Fortbewegung doch sei.

Wir hoffen, dass unsere Schülerinnen und Schüler zukünftig sicher unterwegs sein werden und bedanken uns sehr herzliche für die großartige Unterstützung der Polizei und der Verkehrswacht!