Die Frage nach der Wahrscheinlichkeit

…beschäftigte die 8. Klassen am vergangenen Montag (22.01.2018) auf dem diesjährigen Mathe-Tag. Denn dieses Mal ging es in den ersten vier Stunden rund um das Thema „Wahrscheinlichkeit“. Mit einem Würfelspiel wurde der Mathe-Tag gestartet. Schnell wurde den Jugendlichen klar, dass man mit großer Wahrscheinlichkeit mit einigen Würfelkombinationen mehr Erfolg hat, als mit anderen.
Voller Motivation gingen die Schülerinnen und Schüler an die 10 Stationen, die in den 5 Klassenräumen verteilt aufgestellt wurden.
Anhand von Würfelspielen, Dominosteinen, Drehscheiben und Reißzwecken eigneten sich die Schülerinnen und Schüler das Wissen über die Wahrscheinlichkeitsrechnung an.
Ziel war es mindestens 4 Stationen zu bearbeiten, ein Glossar mit den wichtigsten Fachbegriffen und eine MindMap zu erstellen. Bei Problemen konnten sich die Lernenden gegenseitig gut unterstützen und die Lehrkräfte fragen, die für ihre jeweiligen Stationen zuständig waren.
Nach vier Stunden ging der Mathe-Tag mit einer Feedbackrunde und einer Zusammenfassung des Themas zu Ende. Das Feedback fiel durchweg positiv aus. Am besten fanden die Schülerinnen und Schüler das Arbeiten an einem neuen Thema mit vielen interessanten Stationen, aber auch mit Jugendlichen aus anderen Klassen zusammenarbeiten zu können.

Ein Bericht von Rebecca Süßmeier.