Der Fachbereich Deutsch stellt sich vor

Hompage Deutsch

Schülerzeitung
Berichte des Fachbereichs Deutsch
Verantwortungsbereiche im Fach Deutsch
Kompetenzkarten
Umgang mit Korrekturen an unserer IGS
Leseförderkonzept
Rahmenkonzept für LRS
Mobilitätskonzept
Schuleigener Arbeitsplan Deutsch für die Sekundarstufen I und II
Tabellarischer Arbeitsplan für die Einführungsphase (Jahrgang 11)
Curriculare Vorgaben für die Qualifikationsphase (Jahrgang 12+13)
Tabellarischer Arbeitsplan Deutsch für die Qualifikationsphase (Abitur 2019)
Tabellarischer Arbeitsplan Deutsch für die Qualifikationsphase (Abitur 2020)
Kompetenzkarte “handschriftliches Zitieren”

„Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht noch immer geschwinder, als jener, der ohne Ziel umherirrt.“

(Lessing, 1729-1781)

Die Aufgabe für uns Deutschlehrer ist es, darauf achtzugeben, dass unsere Schülerinnen und Schüler ihre Ziele erkennen und diese nicht aus den Augen verlieren. Auf diese Weise möchten wir jede einzelne Schülerin und jeden einzelnen Schüler zu seinen individuellen Zielen begleiten. Dieser Weg des Kompetenzerwerbs ist prozessorientiert, beginnt schon in der Grundschule und wird auch in einer späteren Berufsausbildung weitergeführt. Die Ziele an unserer Schule sind demnach zum einen die individuell bestmöglichen Schulabschlüsse und zum anderen die Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler soweit zu entwickeln, dass zunehmend komplexere Anforderungssituationen gelöst werden können.

Gemäß unseres Leitbildes „Vielfalt ist unsere Stärke” und um den individuellen Leistungen und oft sehr unterschiedlichen Lernvoraussetzungen gerecht zu werden, möchten wir einen abwechslungsreichen, für die Schülerinnen und Schüler individuellen Lernweg arrangieren. Dies versuchen wir durch ein Angebot strukturierender, individueller und kooperativer Unterrichtsmethoden zu ermöglichen.

Grundsätzlich soll der Deutschunterricht einen wesentlichen Beitrag zur sprachlichen, literarischen und medialen Bildung der Schülerinnen und Schüler leisten (KC Deutsch, 2006, S.7). Dabei gliedert sich das Fach Deutsch in vier große Kompetenzbereiche, die eng miteinander verknüpft sind:

  1. Zuhören und Sprechen

  2. Schreiben

  3. Lesen – mit Texten und Medien umgehen

  4. Sprache und Sprachgebrauch untersuchen

In der Planung und Durchführung unseres Unterrichts kommen die Interdependenzen der vier Kompetenzbereiche zum Tragen, denn Unterricht kann nur auf der Basis einer Integration aller Bereiche gelingen (KC Deutsch, 2006, S.12).

Methoden und Arbeitstechniken werden dabei immer im Zusammenhang mit den Inhalten der Kompetenzbereiche erworben. Einen genauen Überblick der fachlichen Inhalte findet ihr / finden Sie unter Kompetenzkarten. Dort werden die Kompetenzerwartungen der einzelnen Unterrichtsgegenstände definiert.

Wir bieten unseren Schülerinnen und Schülern über den Unterricht hinaus die Möglichkeit in besonderen Situationen ihre Kompetenzen zu erweitern:

  • Wir veranstalten jährlich unser Literarisches Café, im Rahmen dessen unsere jungen Autoren ihre eigenen Texte vorlesen, nachdem sie an einem schulinternen Literaturwettbewerb teilgenommen und von einer Auswahlkommission ausgewählt wurden.

  • Wir geben den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit ihre Lesekompetenzen mit dem Online-Portal Antolin, mit der Nutzung unserer Mediothek oder unserer speziellen Leseförderung weiterzuentwickel.

  • Wir nehmen am nidersächsischen Vorlesewettbewerb (Bericht) teil und führen dafür mit unseren sechsten Klassen einen schulinternen Vorlesewettbewerb durch. Die Siegerin oder der Sieger vertritt im Anschluss unsere Schule beim Kreisentscheid.
  • Wir laden jährlich einen Märchenerzähler für unsere fünften Klassen und einen Balladensprecher für unsere siebten Klassen ein.

  • Es finden Besuche in der Buchholzer Bibliothek und den Buchholzer Buchhandlungen statt. Dazu gehört auch die Teilnahme am Welttag des Buches (fünfte Klassen).

  • Wir nehmen an dem bundesweiten Wettbewerb Jugend debattiert (Bericht) teil.
  • Wir richten in den jüngeren Klassen kleine Bibliotheken ein, um Bücher als ein Teil des Schullebens zu etablieren.

  • Wir führen Rechtschreibdiagnosen durch, um gezielt an der Orthografie der Schülerinnen und Schüler zu arbeiten.

  • Wir laden Autoren für Lesungen zu uns ein.

Wir freuen uns jeden Tag auf das gemeinsame Lernen mit unseren Schülerinnen und Schülern.

Bei Fragen oder Anmerkungen können Sie mir gerne eine Email (tobias.entzian@igs-buchholz.de) schreiben oder mit mir einen Termin für ein persönliches Gespräch vereinbaren.

In Verantwortung für diese Seite und für den Fachbereich: Tobias Entzian