Carly weist den Weg durch die IGS

Nachdem die Klänge von Paul Gleitsmanns neuestem Klavierstück verklungen waren, begrüßte Jahrgangsleiter Benjamin Jürgens höchstpersönlich die versammelten Fünft- und Sechstklässler zum wöchentlichen Forum mit einem schwungvollen „Moin, Moin!“. Normalerweise übernehmen Schülerinnen und Schüler die Durchführung und Moderation dieser Veranstaltung, aber in dieser Woche hatte man sich dazu entschieden, in diesem Rahmen die neue Comic-Figur der IGS Buchholz vorzustellen.

„Auf der Suche nach einem wiederkehrenden Motiv für unsere Schule, das bei aller Vielfalt, die im Laufe der Zeit und Anbauten entstanden ist, einzelne Gänge, Räume und Hallen optisch verbindet, entstand im Arbeitskreis ‚Schulgestaltung‘ die Idee einer schuleigenen Comicfigur“, erläuterte Dr. Stefan Elbing, Studienrat für Deutsch und Kunst, in seiner Rede. Wie er weiter ausführte, solle die Figur „an verschiedenen Orten als Wandbild auf[tauchen] und […] dabei die zur Umgebung passenden schulischen Tätigkeiten nach[ahmen].“ Um auf den bekannten Ideenreichtum unserer Schülerschaft zurückzugreifen, hatte der Arbeitskreis einen Wettbewerb veranstaltet, im Rahmen dessen die Schulgemeinschaft schließlich aus 14 eingereichten Entwürfen wählen konnte. Als federführendes Mitglied des Arbeitskreises hatte Dr. Elbing es übernommen, im Rahmen des Forums am Freitag, dem 16. Februar 2018, den Siegerentwurf vorzustellen.

Gewonnen hat ein von Svea Sommerhage aus dem elften Jahrgang gezeichnetes Chamäleon. Eine gute Wahl, kommunizieren diese besonderen Tierchen, deren Zunge fünfmal schneller als ein Kampfjet beschleunigen kann, doch mittels Farbwechsel mit ihren Artgenossen. Dies erfuhr das Publikum von zwei Schülern, die sich des Themas wissenschaftlich angenommen hatten.

Nachdem die stolze Svea als Preis €150 für die Klassenkasse erhalten hatte, erläuterte Dr. Elbing das Zustandekommen der vier 1.50 m großen Wandbilder, die auf der Bühne der Agora präsentiert wurden: Auf der Grundlage von Sveas Entwurf habe er mit seinem Wahlpflichtkurs Kunst des elften Jahrgangs Vorlagen erarbeitet habe, die im Rahmen einer Exkursion zur Buchholzer Druckerei „Der Beschrifter“ am 19. Januar als Figuren ausgefräst, auf Folie gedruckt und aufgeklebt wurden.

Carly begegnet uns nun vorerst in vier verschiedenen Versionen im Schulgebäude – essend vor der Mensa, pinselschwingend vor dem Kunstbereich, als experimentierfreudiger Wissenschaftler vor dem Naturwissenschaftsbereich und als Musiker vor dem Musiktrakt. Wir hoffen, dass sich das pfiffige Kerlchen, wie geplant, schnell vermehren und an immer mehr Stellen den Weg weisen wird.