Bläserprofil

dsci0538

Bläserklasse ist klasse!

Wie alle anderen Profile beginnt das Bläserprofil in der Jahrgangsstufe 5 und endet nach der 8. Klasse. Eine Weiterführung ist in schuleigenen Ensembles (Bigband, Blasorchester) vorgesehen.

Es sind keinerlei Vorkenntnisse vonnöten, da alle Schüler gemeinsam starten und jeder ein neues Blasinstrument lernt.

Konzeptkarte Bläserprofil

Unser Angebot umfasst

  • soziales Lernen im Klassenorchester
  • GEMEINSAMES Musik machen!
  • Freude am Musik machen!
  • eine fundierte musikalische Grundbildung
  • das Instrumentarium eines Blasorchesters zur Auswahl
  • Kleingruppenunterricht am gewählten Instrument in Kooperation mit der Musikschule Buchholz (45 Minuten pro Woche)
  • 80 Minuten Orchesterstunde bei den Fachlehrern
  • 45 Minuten begleitender Theorie- und Musikunterricht
  • Hochmoderne Musik- und Übungsräume
  • aktive Teilnahme am Schulleben (2 Schulkonzerte pro Schuljahr, Auftritte im „Forum“ …) –> Sommerkonzert 2015
  • außerschulische Auftrittsorte für prägende Praxiserfahrungen im Ensemble
  • gemeinsame Unternehmungen und Profilfahrten (jährlich jahrgangsübergreifen stattfindend für die Bläserklassen 6 bis 8)

Was die Bläserklasse NICHT umfasst

  • die Weiterführung eines bereits gelernten Instrumentes in den ersten zwei Jahren der Bläserklasse
  • Einzelunterricht am gewählten Instrument
  • eine perfekte Instrumentalausbildung auf einem Instrument
  • die Erfüllung eines speziellen instrumentalen Wunsches, aber die Erfüllung eines instrumentalen Wunsches aus einer Auswahl.

Organisation des Bläserklassenprofils

  • das Profil geht über 4 Schuljahre
  • nach den ersten beiden Jahren des Profils schaffen Sie ein Instrument für Ihr Kind an oder mieten das Instrument weiter
  • die Teilnahme am Profil kostet 39 € pro Monat in Klasse 5 und 6, danach variiert der Betrag je nach Instrumentenoption
  • 45 Minuten Instrumentalunterricht in Kleingruppen pro Woche
  • eine Doppelstunde Klassenorchester pro Woche

Die Kosten des Profils…

  • sind inklusive des Instrumentalunterrichtes
  • sind inklusive folgender Ausstattung: Bläserklassenlehrheft, Pflegestartset und ersten Verbrauchsmaterialien (Blättchen, Ventilöl, Zugfett…)

Die ersten Wochen in der Bläserklasse

  • Vorstellung der wählbaren Instrumente
  • Instrumentenkarussell: intensives Ausprobieren der wählbaren Instrumente (pro Instrument je 40 Minuten)
  • Selbsteinschätzungsbögen für die Schüler und Einschätzungsbögen für die Instrumentallehrkräfte
  • Garantie der Erfüllung eines der Top-3- Instrumentenwünsche der Schüler
  • Möglichkeit des Ausschlusses eines Instrumentes
  • organisatorische Vorbereitung des Klassenorchesters, Rhythmustraining und Einführung in die Musiktheorie während der Probierphase
  • erste Spielversuche auf dem neuen Instrument nach der Instrumentenwahl
  • Arbeit mit Lehrwerk „Essential Elements“ für die Orchesterstunden –> einen Einblick in das Lehrwerk erhalten Sie hier

Grundsätzlich gibt es KEINE schlechten Instrumente, denn jedes Instrument ist wichtig und trägt essentiell zum Zusammenklang bei!

Das Kind wählt das Instrument, NICHT die Eltern, denn das KIND soll Spaß an dem Instrument haben. Langfristiges, regelmäßiges Üben ist unabdingbar für den Fortschritt der Bläserklasse und muss dem Kind ermöglicht werden.

Es geht darum, gemeinsam Musik zu machen und Spaß zu haben!