Schulausscheid des Vorlesewettbewerbs 2015

Vorlesewettbewerb 2015

Fünf Schülerinnen saßen am Freitag, dem 11.12.2015, ein wenig aufgeregter im Publikum des wöchentlichen Abschlussforums als ihre Mitschülerinnen und Mitschüler. Wussten sie doch, dass ihr Auftritt unmittelbar bevorstand – sie alle waren Kandidatinnen beim Schulausscheid des jährlich stattfindenden Vorlesewettbewerbs der sechsten Klassen. Im Vorfeld hatten sie die in allen sechsten Klassen durchgeführten Klassenausscheide gewonnen und traten nun gegeneinander an.

Der für die Durchführung der Veranstaltung verantwortliche Lehrer Luca Holzhüter führte auch durch das Programm und stellte nach seiner Begrüßung zunächst die Jury vor. Hier hatte man neben der Vorjahressiegerin Sheila Ribero Schmolke unsere neue Sekretärin Elke Pressler, die Deutschkollegen Semjon Borchert und Tobias Entzian sowie Lennart Busse gewinnen können.

Dann wurde es langsam ernst für die Kandidatinnen – nachdem Herr Holzhüter verraten hatte, dass die Reihenfolge ausgelost worden sei, erfuhr Emily Tumm aus der 6a, dass sie als Erste vorlesen musste. Für diese erste Runde, in der alle Kandidatinnen einen vorbereiteten, selbst ausgesuchten Text vorlasen, hatte sie „Emilys Geheimnis“ von Liz Kessler ausgesucht. Ihre Mitschülerin Natalie Heyer trat sodann für die Klasse 6c mit Paul Maars „Eine Woche voller Samstage“ an, bevor Nele Marquardt aus der 6e einen Auszug aus J. K. Rowlings „Harry Potter und der Stein der Weisen“ vorlas. Als vierte trat dann Mia Rickensdorf aus der 6b an, die sich für „Thora Meermädchen“ von Gillian Johnson entschieden hatte. Die letzte Kandidatin in dieser ersten Runde war Lia Riepenhusen aus der 6d, die aus „Ausgefressen“ von Moritz Mattis las.

Sodann ging es in die zweite Runde – das Vorlesen eines unvorbereiteten unbekannten Textes. Luca Holzhüter hatte sich hierbei für Andreas Steinhöfels „Es ist ein Elch entsprungen“ entschieden, die amüsante Geschichte des Elches Mr. Moose, der in der Vorweihnachtszeit durch den Schornstein in das Haus einer Familie kracht, deren Leben er daraufhin ordentlich durcheinanderbringt.

Nach knapp einer Stunde war es dann so weit und die Jury zog sich zur Beratung zurück. Für die Unterhaltung des Publikums sorgte in dieser Zeit die sechste Bläserklasse, die unter der Leitung ihres Klassenlehrers Marcel David einige rockige Versionen bekannter Weihnachtslieder präsentierte, bei denen kräftig mitgesungen werden durfte. Als das geplante Programm vorbei war, war die Jury allerdings noch nicht mit ihrer Beratung fertig, weil das Ergebnis, wie Luca Holzhüter verriet „wohl denkbar knapp ausfallen“ werde. Das Publikum kam auf diese Weise in den Genuss einer Zugabe, bei der sich die 6b für „Alle Jahre wieder“ entschied.

Kurz nachdem im Publikum das Raunen „Die Jury kommt, die Jury kommt!“ zu hören war, betraten dann die fünf Juroren die Bühne. Jede Teilnehmerin erhielt dann von jeweils einem anderen Jurymitglied nicht nur eine Teilnahmeurkunde, sondern auch eine persönliche Beurteilung und Würdigung der erbrachten Leistung. Die Buchhandlung Slawsky, bei der wir uns herzlich bedanken, hatte für jede Teilnehmerin einen Buchpreis zur Verfügung gestellt. Die Lektüre für die Weihnachtsferien ist also gesichert.

Luca Holzhüter oblag es dann, die Siegerin zu verkünden – Natalie Heyer aus der 6c gewann den Schulausscheid und wird die IGS Buchholz nun auf der nächst höheren Ebene vertreten. Wir drücken ihr die Daumen!

Human Rights – Wir setzen uns ein!

11.12.

Am 10.12. wird jährlich durch den „Human Rights Day“ den Menschenrechten, die am 10.12.1948 durch die Generalversammlung der Vereinten Nationen verabschiedet wurde, gedacht.

Die Englischkurse des 10. Jahrgangs haben sich mit dieser Thematik nicht nur im Zuge des schuleigenen Lehrplans beschäftigt, sondern auch am Amnesty International Briefmarathon teilgenommen. Jährlich „[…] schreiben Hunderttausende Menschen in allen Teilen der Welt innerhalb weniger Tage Millionen Briefe für Menschen in Gefahr.“ (Amnesty International). Und dieses Jahr sind unter diesen vielen Einsendungen auch Briefe unserer Schülerinnen und Schüler.

Jedes Jahr stellt Amnesty International sechs Fälle vor, in denen die Menschenrechte verletzt werden. Mit den Briefen wenden sich die Schülerinnen und Schüler entweder an die Regierungen und bitten um eine faire Behandlung der Opfer oder schreiben letzteren direkt, um ihnen Trost zu spenden und Mut zu machen.

Auf diese Weise bleibt das Thema Human Rights nicht nur ein Theorem im Englischbuch, sondern wird zu einem greifbaren Gegenstand für die Schülerinnen und Schüler.

Mit großem Engagement haben die 10.- Klässler über 100 Briefe an Amnesty International geschickt und T-Shirts zum Thema Human Rights designed. Diese T-Shirts werden am 27.01.2016 zur Gedenkfeier in der IGS Buchholz ausgestellt.

Eröffnung des neuen Sportplatzes

Sportplatzeröfnung

 

Nach langer Bauzeit war es am Montagvormittag des 7.12.2015 endlich so weit, dass der neue Sportplatz auf dem Pausenhof eröffnet werden konnte. Schülersprecher Daniel Nickel oblag es in der ersten großen Pause, das Absperrband durchzuschneiden. Schulleiter Holger Blenck betonte in seiner Ansprache, dass die Schülerinnen und Schüler der IGS sich diesen Sportplatz „selber verdient und erarbeitet haben“. Der Landkreis habe nach den großzügigen Investitionen der Vergangenheit eigentlich kein Geld mehr dafür ausgeben wollen, sei aber durch das großartige Engagement der IGS-Schulgemeinschaft am Tag des Sponsorenlaufes so begeistert gewesen, dass noch einmal Geld geflossen sei.

Kaum waren die Worte des Schulleiters verklungen, eroberte dann auch die Zielgruppe ihr neues Terrain, indem viele spielwütige Schülerinnen und Schüler samt Ball auf das Spielfeld stürmten.

Auftritt unserer Bläserklassen auf dem Hanstedter Weihnachtsmarkt

Weihnachtsmarkt Bläser 2016

 

Alle Jahre wieder…

… hört und singt man zur Weihnachtszeit gerne Lieder. Ein Auftritt der Bläserklassen der IGS Buchholz auf dem Weihnachtsmarkt ist inzwischen schon zur lieb gewonnenen Tradition geworden. In diesem Jahr durften sich wieder die Hanstedter freuen, denn am Samstag, dem 5.12.2015, trat um 16 Uhr ein gemischtes Bläserensemble der IGS Buchholz auf dem festlich geschmückten Weihnachtsmarkt an der St. Jacobi-Kirche auf. Schülerinnen und Schüler der Bläserklassen 6, 7 und 8 hatten sich mitsamt ihren Instrumenten eingefunden, um unter der Leitung gleich dreier Musiklehrer ein buntes Programm weihnachtlicher Stücke zu präsentieren. Unterstützt wurden sie dabei sogar von einigen Neuntklässlerinnen.

Nach einem klassischen Auftakt mit drei traditionellen Stücken, die von Marcel David dirigiert wurden, begrüßte Nina Persen im Namen ihrer Schülerinnen und Schüler und Kollegen das Publikum. Weniger groß gewachsen als ihr Kollege, hatte sie dafür eigens eine Bierkiste mitgebracht, die gewährleistete, dass sie vom Publikum während der Begrüßung und beim Dirigieren von den Musikern auch gesehen wurde. Unter ihrer Leitung ging es dann international mit fünf schwungvollen Stücken weiter, bevor unter der Leitung von Harald Kappen fünf deutschsprachige Stücke gespielt wurden.

Mit ihrer Ansage, mit dem Stück „O du fröhliche“ wolle sich die IGS vom Publikum verabschieden, irrte sich Frau Persen dann jedoch, denn es wurde eine Zugabe verlangt. Anlässlich des bevorstehenden Nikolaustages entschied man sich für „Lasst uns froh und munter sein…“, womit sich dann ein Kreis schloss, denn dieses letzte Stück war auch das erste gewesen.

Nikolausaktion der Klasse 7b für einen guten Zweck

Nikolausaktion 2016

Über etwas Süßes freut sich jeder immer wieder. Der Nikolaustag ist traditionell eine gute Gelegenheit, die einem nahe stehenden Mitmenschen mit Süßigkeiten zu erfreuen. Diese Gewohnheit machte sich die Klasse 7b – übrigens schon zum zweiten Mal – zunutze und initiierte wie im Vorjahr auch schon, die Nikolausaktion an der IGS.

Zwei Wochen lang verkauften Schülerinnen und Schüler dieser Klasse in den großen Pausen Nikoläuse an ihre Mitschülerinnen und Mitschüler, um sie in deren Auftrag am Montag, dem 7.12.2016, an die zu Beschenkenden zu verteilen.

Wie Klassenlehrerin Vanessa Volland stolz mitteilte, seien 341 Nikoläuse verkauft worden! Dies habe eine Spende in Höhe von € 194,63 für das Buchholzer Bündnis für Flüchtlinge erbracht. Die an der Aktion beteiligten Schülerinnen und Schüler können stolz auf sich und ihre Aktion sein, denn sie haben nicht nur mit etwas Süßem für Freude gesorgt, sondern mit ihrer Spende Gutes getan. Wir hoffen, dass die Aktion auch im nächsten Jahr wieder stattfindet!

 

Kollegium bereitet Curriculum der gymnasialen Oberstufe vor

CurriculumOberstufe

Auch im sechsten Jahr ihres Bestehens ist in der IGS Buchholz noch viel Aufbauarbeit zu leisten. Mit dem kommenden Schuljahr wird es bei uns eine Oberstufe geben, in die ein großer Teil unseres eigenen zehnten Jahrgangs, aber auch hoffentlich viele Externe starten werden. Um für diese große Herausforderung gewappnet zu sein, fand am 26.11. und 27.11.2015, bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr, eine SchiF statt, auf der die Oberstufe konzeptionell vorbereitet wurde.

Schulleiter Holger Blenck begrüßte am frühen Donnerstagnachmittag in der Agora neben Eltern und Schülern auch drei externe Berater, die uns bei der Weiterentwicklung unserer Schule zu diesem Zeitpunkt unterstützen sollen.

Mit Oberstudiendirektor i.R. Wolfgang Winter, dem ehemaligen Leiter der KGS Schneverdingen, Herrn Studiendirektor Michael Rybicki und Frau Studiendirektorin Kerstin Albers-Bullerjahn haben wir somit ein kompetentes Beraterteam an unserer Seite, das uns bei allen mit der Oberstufe in Zusammenhang stehenden Fragen unterstützen wird. Bevor sich das Plenum dann intensiv vier Stunden lang mit den auf der Agenda stehenden Themen beschäftigte, hatte man sich gemeinsam in der Mensa stärken können. Der neue Anbieter Sweetfix hatte ein sehr schmackhaftes winterlich-vorweihnachtliches Buffet gezaubert.

Gut gestärkt widmete man sich dann im Einzelnen den Themen Rhythmisierung, Profilbildung, dem Unterrichtskonzept im Allgemeinen und dem Medienkonzept, dem Fahrtenkonzept, Auslandsaufenthalten und der Berufs- und Studienwahl im Speziellen. Auch das Procedere der Anmeldung, Klassenbildung sowie die Strukturierung der Einführungs- und Qualifikationsphase wurden thematisiert.

Es zeigte sich sehr deutlich, dass unsere für die Sekundarstufe I entwickelten Konzepte eine solide, wertvolle Basis für die Zukunft darstellen, indem sie im Hinblick auf die Oberstufe weiterentwickelt werden können. Unterbrochen von einer zwanzigminütigen Kaffeepause startete das Kollegium dann nach der gut vierstündigen Sitzung nach Schneverdingen, um im Landhotel Schnuck seine Weihnachtsfeier zu begehen.

Am nächsten Morgen tagte man dann pünktlich um acht Uhr weiter.

Studiendirektor Rubicky oblag es, das startbereite Kollegium sofort „ins Boot zu holen“, denn er hielt am Freitagmorgen zwei Vorträge. Seine Ausführungen zum Thema „Bewertungsgrundsätze und Vergleichbarkeit in der Oberstufe“ lieferten wichtige ganz pragmatische Informationen und somit gutes Rüstzeug für das junge Kollegium. Im Anschluss hieran referierte er noch zu „Kriterien und Struktur der Schuleigenen Arbeitspläne“. Damit schuf er eine ausgezeichnete Grundlage für die sich hieran anschließende längere Arbeitsphase des Kollegiums, während der man in den Fachschaften zusammensaß und die jeweiligen Schuleigenen Arbeitspläne entwickelte. Die Deutschfachschaft wurde hierbei von Studiendirektor Teseler, dem Fachberater Deutsch, unterstützt. Parallel zu der Arbeit in den Fachschaften tagten noch die Ausschüsse zum Gedenktag, der Begabtenförderung, der Bewegten Pause sowie dem Förderkonzept.

Als sich das Kollegium im späten Nachmittag wieder im Plenum zusammensetzte und einen Blick auf die mittlerweile hochgeladenen Arbeitsergebnisse warf, wurde deutlich, welch ein großes Arbeitspensum geschafft wurde. Die Entscheidung, eine zusätzliche SchiF im Jahr durchzuführen, erwies sich als richtig und wichtig. Schulleiter Holger Blenck bedankte sich am Ende der Veranstaltung für die außerordentlich effiziente Arbeitsweise und das große Engagement des Kollegiums.

SchiF 2015 – Die IGS Buchholz macht sich fit für die Oberstufe

SchiF2015-2

Ab dem kommenden Schuljahr wird es an unserer Schule eine Oberstufe geben. Um sich konzeptionell auf diese große Herausforderung vorzubereiten, führte die IGS Buchholz vom 26.11. bis zum 27.11.2015 eine zweitägige Schi(L)F durch.

Am Donnerstagnachmittag fand sich nach einem gemeinsamen Mittagessen ein Plenum aus Schülern, Eltern, dem Kollegium und drei Experten der Landesschulbehörde und anderer Schulleitungen in der Agora ein, um sich vier Stunden lang von der Planungsgruppe Oberstufe intensiv über das Oberstufenkonzept in all seinen Facetten informieren zu lassen. Ein reger Austausch über beispielsweise die Rhythmisierung, das Fahrten- oder Austauschkonzept sowie die Klassen- und Profilbildung befruchtete dann auch die Arbeit am Freitag. Das Kollegium arbeitete den ganzen Tag in Schneverdingen in den Fachschaften an den Schuleigenen Arbeitspläne für die Oberstufe, die das Herzstück unserer unterrichtlichen Arbeit bilden werden

 

Schulausfall bei extremen Wetterverhältnissen

Schulausfall bei extremen Wetterverhältnissen: Landkreis entscheidet

Artikelaktionen
Die Entscheidung, ob Unterricht stattfindet oder nicht, trifft der Landkreis Harburg in der Regel erst am frühen Morgen des jeweiligen Schultages. Genaue Informationen werden über Rundfunksender zusammen mit den Verkehrshinweisen, das Internet und in einigen Landkreisen auch über einen SMS-Service bekannt gegeben.

Grundsätzlich gilt, dass Eltern, die eine unzumutbare Gefährdung ihrer Kinder auf dem Schulweg durch extreme Witterungsverhältnisse befürchten, ihre Kinder auch dann zu Hause behalten oder vorzeitig vom Unterricht abholen können, wenn kein genereller Unterrichtsausfall angeordnet worden ist.

Die Schulen gewährleisten für Schülerinnen und Schüler, die trotz des angeordneten Unterrichtsausfalls zur Schule kommen, die Betreuung.

Links:

Schulausfall-App des Landkreises Harburg 

Infoseite des Landkreises bei extremer Witterung

NDR2-Verkehrsmeldungen für Niedersachsen

Außerdem informiert in diesem Jahr eine neue Telefonnummer durch eine Bandansage über den Schulausfall. Die Nummer 04171/693 333 ist rund um die Uhr geschaltet – auch dann wenn trotz winterlicher Straßenverhältnisse nicht von einem Schulausfall auszugehen ist. Die bekannten Telefonnummern der Schülerbeförderung des Landkreises 04171/693 287, 04171/693 577 und 04171/693 339 sind bei Bedarf spätestens ab 06:00 Uhr besetzt. 

Schulbusse

Einzelfragen klären sehr gerne und schnell Frau Meyer, Frau Wille und Herr Stradtmann vom Landkreis Harburg:

Frau U. Wille
Kreishaus Gebäude A, Zimmer 338
Schloßplatz 6
21423 Winsen (Luhe)
Telefon: 04171 693-287
Fax04171 687-287
E-Mail: 
Frau K. Meyer 
Kreishaus Gebäude A, Zimmer 338
Schloßplatz 6
21423 Winsen (Luhe)
Telefon: 04171 693-287
Fax04171 687-287
E-Mail: k.meyer
Herr F. Stradtmann 
Kreishaus Gebäude A, Zimmer 336
Schloßplatz 6
21423 Winsen (Luhe)
Telefon: 04171 693-339
Fax04171 687-287
E-Mail: 
 Hier geht es zu den aktuellen Fahrplänen
 4037 Buchholz-Sprötze-Trelde-Kakenstorf-Hollenstedt
 4038 Neu Wulmstorf-Wennerstorf-Buchholz
 4207 Wesel/Evendorf-Hanstedt-Jesteburg-Buchholz
 4244 Bf. Buchholz/Bf. Klecken-Nenndorf-Tötensen/Vahrendorf-Bf. Harburg
 4408 Buchholz-Brackel-Winsen
 4620 Rosengarten-Dibbersen-GS Steinbeck-Buchholz
 4621 Wistedt-Königsmoor-Tostedt-Welle-Buchholz
 4623 Hollenstedt Trelde-Buchholz
 4624 Meckelfeld-Hittfeld-Eckel-Buchholz
 4630 Beckedorf-Harmstorf-Jesteburg-Lüllau/Reindorf-Buchholz
 4631 Evendorf/Salzhausen-HolmSeppensen-Buchholz
 4632 Rottorf/Laßrönne-Winsen-Maschen-Jesteburg-Buchholz
 4643 Rahmstorf-Heidenau-Hollenstedt-Tostedt
 4681 Halvesbostel-Hollenstedt-Moisburg-Neu Wulmstorf
 4682 Rüpke-Neuwulmstorf
 4683 Moisburg/Rahmstorf/Eversen/Wennerstorf-SZ Hollenstedt