ADHS Fortbildung mit Prof. Dr. Biegert

 

ADHS-Fortbildung

Schüler, die nicht stillsitzen können, im Unterricht plötzlich aufspringen, Aufgaben und Materialien vergessen oder den Unterricht durch ständiges Hineinrufen stören – Unterrichtsalltag in der Schule. Nicht erst seit der Inklusion stellen hyperaktive Kinder ihre Lehrerinnen und Lehrer, aber auch ihre Mitschülerinnen und Mitschüler, täglich vor Herausforderungen.

Als „Impulsiv und Unaufmerksam“ bezeichnet Prof. Dr. h.c. Hans Biegert Kinder mit ADHS, also einer Aufmerksamkeits-Hyperaktivitäts-Defizitstörung.

Am Dienstag, dem 20.11.2013, leitete der anerkannte Wissenschaftler eine vierstündige Fortbildungsveranstaltung für das Kollegium sowie Elternvertreter der IGS Buchholz.

Er betonte, wie wichtig es sei, diesen Kindern „Hilfen auf[zu]zeigen und Zuversicht [zu] vermitteln“, weil sie in der Regel ein negatives Selbstkonzept hätten. Er postuliert, „Ermutigung statt Entmutigung“ zu praktizieren, fordert aber gleichzeitig dazu auf, zuverlässige Grenzen und Regeln zu setzen und vorzugeben, um Orientierung zu gewährleisten.