Abschlussfeier des 10. Jahrgangs (21.06.2018)

Die Schülerinnen und Schüler des diesjährigen Abschlussjahrgangs warfen sich in ausgefallene Abendkleider bzw. elegante Anzüge, um ihren Schulabschluss zusammen mit Eltern und Lehrer in der Agora zu feiern.

 

Eröffnet wurde diese feierliche Veranstaltung von Paul Gleitsmann, der den Abend musikalisch untermalte, indem er sein Können am Klavier unter Beweis stellte. Durch die Feierlichkeiten führte Sebastian Achtzehn, der als Jahrgangsleitung die Anwesenden willkommen hieß und dafür sorgte, dass alles reibungslos ablief. Anschließend übernahm Holger Blenck, Schulleiter der IGS Buchholz, das Wort. In seiner Rede betonte er, wie positiv sich die Lernenden während ihrer Schullaufbahn entwickeln konnten, sodass niemand Gefahr lief, ohne Anschlussmöglichkeit oder gar ohne Schulabschluss dazustehen. Einige der Schüler besuchen weiterhin die Oberstufe der IGS Buchholz und arbeiten auf ihr Abitur hin, andere absolvieren eine Ausbildung, um sich in der Berufswelt zu behaupten.

In diesem Zusammenhang hob Herr Blenck hervor, dass es in der heutigen Zeit wichtig sei, sich flexibel weiterzubilden, ein duales Studium könne hierbei eine hilfreiche und innovative Lösung darstellen.

Im Anschluss an seine Rede wurden nicht nur die Klassenbesten, sondern ebenfalls besonders engagierte Schüler geehrt. In diesem Kontext wurde Leonie Gehre und Megan Tews lobend erwähnt, da sie in besonderem Maße zur Organisation des Abends beitrugen.

Des Weiteren wurde die gute Zusammenarbeit zwischen Kollegium und Elternschaft angesprochen, um nochmal zu unterstreichen, wie sehr die Kooperation gefruchtet hat. Herr Blenck überreichte Herrn Schönhofen, der repräsentativ für die Elternvertreter des Jahrgangs stand, eine Sonnenblume als Zeichen der Dankbarkeit für die jahrelange Unterstützung.

Den humoristischen Teil übernahmen die Schüler Jurek Meyer und Jonas Klingenspor. In ihrer Rede betonten sie, wie schön die gemeinsame Zeit an der IGS Buchholz war und wie sehr man seine Schulzeit vermissen würde, da nun absehbar sei, dass sich einige Wege trennen werden.

 

Egal, wo die Wege der Heranwachsenden auch hinführen mögen, wir von der IGS Buchholz, wünschen den Abgängern alles erdenklich Gute sowie die nötige Gelassenheit mit den Strapazen des Alltages umzugehen. Auch dem Schulverein sei an dieser Stelle zu danken, da ansonsten solch schöne Abende nicht möglich wären.