84 ehrenamtliche Schülerinnen und Schüler des 7. Jahrgangs geehrt

 

Das Projekt Soziale Verantwortung – 84 Siebtklässler der IGS arbeiten ehrenamtlich

 

Kastanien sammeln für den Tierpark, Müll sammeln für die Stadt Buchholz, Mithelfen in Altenheimen, dem Tierheim, Kindergärten, dem THW, der DLRG oder der Freiwilligen Feuerwehr – unsere Siebtklässler waren in den vergangenen Monaten fleißig ehrenamtlich tätig.

 

84 Schülerinnen und Schüler unseres siebten Jahrgangs haben am Projekt Soziale Verantwortung teilgenommen und im Umfang von mindestens zehn Stunden ehrenamtlich gearbeitet. Sie wurden dafür in der letzten Jahrgangsversammlung des laufenden Schuljahres am 8.7.2014 im Rahmen einer kleinen Feierstunde geehrt. Die beiden Organisatorinnen der Veranstaltung, die Lehrerinnen Meta Groth-Hinrichs und Wiebke Dobberstein, waren besonders stolz, den Ersten Stadtrat und zukünftigen Bürgermeister der Stadt Buchholz, Jan-Hendrik Röhse, als Gast in ihrer Veranstaltung begrüßen zu dürfen.

 

Nach einer musikalischen Einstimmung durch Paul Gleitsmann aus der 8a am Klavier stellten einige Schülerinnen und Schüler ihre ehrenamtliche Tätigkeit dem Publikum vor. Robin Dürre und Noah Bätz aus der Sportlerklasse erzählten begeistert von ihrer Tätigkeit beim Buchholzer FC, wo sie geholfen haben, die Plätze sowie das Vereinsheim zu pflegen sowie beim Training ausgeholfen haben. Zudem durchlaufen sie gerade eine Ausbildung zum Schulsportassistenten. Eine ganz andere Idee hatten Emma Rickert und Lina Gottweis aus der 7b –  sie halfen als ehrenamtliche Müllsammlerinnen der Stadt Buchholz mit, unsere Stadt sauber zu halten. Spannend war es, von Phillip Müller aus der 7d zu hören, was ehrenamtliche Helfer beim THW alles tun können. Dass unsere Schülerinnen und Schüler nicht nur hilfsbereit, sondern auch sehr tierlieb sind, stellten Paula Bösemann und Paula Straubinger aus der Klasse 7a mit ihrer liebevoll gestalteten Präsentation über ihre Mitarbeit im Buchholzer Tierheim unter Beweis. Ihr ehrenamtliches Engagement dort erstreckte sich weit über die erforderlichen zehn Stunden hinaus und dauert immer noch an!

Im Anschluss erhielten die Teilnehmer des Projektes Soziale Verantwortung dann zur Würdigung ihres ehrenamtlichen Engagements ihre Urkunden sowie als Dankeschön ein kleines Geschenk. Als alle 84 Teilnehmer schließlich auf der Bühne standen, wurde anhand der gelichteten Reihen im Publikum deutlich, dass über die Hälfte des siebten Jahrgangs mitgemacht haben – eine großartige Leistung!

 

Dies würdigte auch Jan-Hendrik Röhse, der nach Ausgabe der Urkunden die Gelegenheit ergriff, zu den Schülerinnen und Schülern zu sprechen. Er unterstrich die Bedeutung ehrenamtlicher Arbeit für die Gesellschaft im Allgemeinen und wies darauf hin, dass die zahlreichen Vereine der Stadt Buchholz im Besonderen stark auf die ehrenamtlichen Helfer angewiesen seien, um ihre Aufgaben wahrnehmen zu können. Auch die Freiwillige Feuerwehr komme zum Beispiel nicht ohne ehrenamtliches Engagement aus. Röhse stellte erfreut fest, dass er das Gefühl habe, dass unsere Schülerinnen und Schüler die wichtige Erfahrung gemacht hätten, dass es richtig viel Spaß mache, sich ehrenamtlich zu betätigen.

 

Schulleiter Holger Blenck verriet sodann, dass er bei der Auswahl von Bewerbern stets darauf achte, ob diese ehrenamtliche Tätigkeiten in ihrem Lebenslauf angeben und erzählte begeistert, dass ihn einst seine ehrenamtliche Mitarbeit in einem Sportverein dazu bewogen habe, Lehrer zu werden.

 

Mit Paul Gleitsmanns selbst komponierten Stück „You are“ sowie einem Spontanauftritt David Alexandres aus der Klasse 7b klang dann nach knapp zwei Stunden die Veranstaltung musikalisch aus.

 

Wie auch schon im Jahr zuvor zeigte sich, dass es eine richtige und zukunftsweisende Idee des Gründungskollegiums der IGS Buchholz war, das Projekt Soziale Verantwortung fest im Schulprogramm zu verankern, um bei den  Schülerinnen und Schülern eine große Bereitschaft zur Übernahme ehrenamtlicher Tätigkeiten zu fördern.

Der ebenfalls zu dieser Jahrgangsversammlung eingeladene sechste Jahrgang versprach am Ende der Veranstaltung, die Zahl von 84 Teilnehmern im kommenden Jahr zu toppen – Wir sind gespannt!