03.03.16 Jugend trainiert für Olympia – Landesfinale in Osnabrück-Schinkel

Tischtennis Landesfinale I

Früh morgens um sechs ist die Tischtennismannschaft der IGS Buchholz mit dem Zug in Richtung Osnabrück aufgebrochen.

Zu der Mannschaft gehören:

Calvin Tu aus der 10c, David Cruz, Oliver Neckel, Lasse Jahn aus der 9e, Jonas Ott aus der 9b, Finn Taruttis und Aaron Götz aus der 9c.

Die Jungs waren trotz der Frühe ausgesprochen gut gelaunt und höchst motiviert, sich durchzusetzen und nach Berlin ins Bundesfinale zu qualifizieren.

Nach der zweistündigen Fahrt ist die Mannschaft gegen neun Uhr in Osnabrück eingetroffen.

Die 24 Schulmannschaften aus 15 verschiedenen Schulen Niedersachsens, die sich über Kreis-, Kreisgruppen- und Bezirksentscheide als Bezirkssieger qualifiziert hatten, kämpften in drei Altersklassen im Gruppensystem „Jeder gegen Jeden“ um den Landessieg.

Unsere Mannschaft sollte an drei Spiele teilnehmen, nur der Gruppensieger dürfte nach Berlin zum Bundesfinale fahren.

Als Erstes kämpften wir gegen die Gesamtschule Schinkel. Die Gegner waren uns leider klar überlegen, man sollte aber an der Stelle erwähnen, dass die Sportklassen der Gesamtschule Schinkel, im Gegensatz zur IGS Buchholz, den Schwerpunkt Tischtennis haben. Tischtennis gehört zum wöchentlichen Sporttreiben und dementsprechend ist die Mannschaftsaufstellung der Gesamtschule Schinkel ausgeglichener als bei der IGS Buchholz. Hier konnten wir keinen Punkt holen.

Das zweite Spiel ging ebenso klar mit 5:1 an das Gymnasium Am Silberkamp aus Peine. Nach einer kurzen Pause kämpften unsere Jungs gegen das Schillergymnasium Hameln. Das Spiel um Platz drei war sehr eng und spannend. Doch im entscheidenden Spiel beim 4:4 haben unsere Jungs Finn und Aaron knapp im Doppel verloren.

Nichtsdestotrotz können wir mächtig stolz auf unsere Jungs sein. Wir haben uns einen Platz unter den vier besten Mannschaften Niedersachsens erkämpft, das ist ein klarer Erfolg. Im Tischtennis sind wir das erste Mal bei dem Wettbewerb dabei, und für das erste Mal ist unser Erfolg überragend!

Wir haben aber noch ein Jahr um zu trainieren, damit wir 2017 bessere Chancen bei diesem Wettkampf haben.

Der Bundeswettbewerb der Schulen „Jugend trainiert für Olympia“ ist der weltgrößte Schulsportwettbewerb. Er bietet sportlichen Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, sich mit einer Schulmannschaft in drei Altersklassen (11 bis 13 Jahre, 12 bis 15 und 14 bis 17) von der Kreisebene bis zum Bundesfinale zu qualifizieren.

Die Teilnahme am Bundesfinale in Berlin vom 26.-30. April 2016 sicherten sich die Humboldtschule Hannover (Mädchen II), das Gymnasium Am Silberkamp Peine (Mädchen III, die Gesamtschule Schinkel (Jungen II) und die Humboldtschule Hannover (Jungen III) In der Wettkampfklasse IV, Jahrgänge 2003 – 2006, die mit dem Landesfinale endet, siegten bei den Mädchen das Gymnasium Sarstedt und bei den Jungen das Gymnasium Melle.

Tischtennis Landesfinale II

Tischtennis Landesfinale III

Quelle: Zugriff am 07.03.16; 7 Uhr 20

http://www.ttvn.de/content.php?IDn=1&pg=4_859&gID=254