Human Rights – Wir setzen uns ein!

11.12.

Am 10.12. wird jährlich durch den „Human Rights Day“ den Menschenrechten, die am 10.12.1948 durch die Generalversammlung der Vereinten Nationen verabschiedet wurde, gedacht.

Die Englischkurse des 10. Jahrgangs haben sich mit dieser Thematik nicht nur im Zuge des schuleigenen Lehrplans beschäftigt, sondern auch am Amnesty International Briefmarathon teilgenommen. Jährlich „[…] schreiben Hunderttausende Menschen in allen Teilen der Welt innerhalb weniger Tage Millionen Briefe für Menschen in Gefahr.“ (Amnesty International). Und dieses Jahr sind unter diesen vielen Einsendungen auch Briefe unserer Schülerinnen und Schüler.

Jedes Jahr stellt Amnesty International sechs Fälle vor, in denen die Menschenrechte verletzt werden. Mit den Briefen wenden sich die Schülerinnen und Schüler entweder an die Regierungen und bitten um eine faire Behandlung der Opfer oder schreiben letzteren direkt, um ihnen Trost zu spenden und Mut zu machen.

Auf diese Weise bleibt das Thema Human Rights nicht nur ein Theorem im Englischbuch, sondern wird zu einem greifbaren Gegenstand für die Schülerinnen und Schüler.

Mit großem Engagement haben die 10.- Klässler über 100 Briefe an Amnesty International geschickt und T-Shirts zum Thema Human Rights designed. Diese T-Shirts werden am 27.01.2016 zur Gedenkfeier in der IGS Buchholz ausgestellt.